Heptacodium miconioides
Sieben-Söhne-des-Himmels-Strauch

Ein wenig exotisch mutet der sonst unauffällige "Sieben-Söhne-des-Himmels-Strauch"  (Heptacodium miconioides) schon an. Besonders, wenn er im Oktober mit tausenden, kleinen weißen Blüten blüht und an sonnigen, windstillen Herbsttagen einen angenehmen, leicht blumigen Duft verbreitet.

Der Duft der Heptacodium-Blüte erinnert ein wenig an Flieder, ist aber etwas weniger intensiv. Eine weitere Besonderheit ist eine Vorblüte im Juni und eine Hauptblüte im Herbst. Es gibt nicht allzu viele Gehölze, die erst im Oktober blühen.

Das als Strauch oder kleinerer Baum wachsende Gehölz wird um die 3-5 m hoch.

weiße duftende Blüten im OktoberMomentan habe ich noch nicht besonders viele Informationen zu diesem seltenen, aus Zentralchina stammenden Gehölz gefunden. Der Strauch kann baumartig gezogen werden, in dem man von unten her Seitenäste wegschneidet.
Das Gehölz ist anspruchslos und wächst vermutlich auf jedem normalen Gartenboden gut. Ein nährstoffreicher Boden wird aber trotzdem empfohlen. Es wächst noch im dichten Halbschatten und scheint auch mit dem Wurzeldruck größerer benachbarter Bäume zurechtzukommen.

Man bekommt den Sieben-Söhne-des-Himmels-Strauch in Baumschulen zu kaufen.

Der Name "Sieben-Söhne-des-Himmels-Strauch" geht auf die jeweils zu siebent in einem Blütenbüschel beieinander stehen Blüten.