Kissenastern Sorte Professor Anton KlippenbergBlütenfülle der Herbstastern
Blütenfülle der Herbstastern

Wenn im Herbst noch keine Nachtfröste der Blütenpracht im Garten ein Ende gesetzt haben, ist jetzt vielleicht die schönste Blütenzeit, denn man schätzt jeden einzelnen nachsommerlichen Tag mit dieser fragilen Blütenpracht.

Zuerst sind hier die Dahlien (Dahlia) zu erwähnen, die in keinem Garten fehlen sollten. Die Überwinterung der Knollen ist allerdings nur möglich, wenn man einen kühlen, frostfreien Raum zur Verfügung hat. Sonst sind Dahlien aber pflegeleichte Gartenblumen. Du solltest sie separat auf ein eigenes "Dahlienbeet" pflanzen und die Triebe im Sommer locker anbinden.

Der Oktober ist aber auch der Monat der Astern. Im Gegensatz zu den Dahlien vertragen sie leichte Nachtfröste. In den ersten Oktobertagen fallen vor allem die leuchtenden Farben der Raublattastern auf. Diese Herbstastern wachsen etwa brusthoch und sind ideal für Vorgärten. Aber auch im Hausgärten können sie dort stehen, wo wir vom Fester aus schöne Ausblicke in den Garten haben. Dort bringen besonders die ins rötlich gehenden Farben eine intensive Fernwirkung. Einige wenige, weiß blühende Astern unterstreichen zusätzlich die farbigen Blütensorten.

Allmands Joy, riesenblütige lilafarbene Dahlie'Allmands Joy', eine riesenblütige, sehr dekorative Dahlie.Zu den hohen Raublattastern fügen sich hervorragend die reich blühenden Kissenastern (Aster dumosus Hybriden) und die buschig wachsenden Glattblattastern (Aster novae-belgii).

Noch vom August her blüht in den Gärten der Deamii-Sonnenhut (Rudbeckia fulgida var. deamii). Dieser darf nicht unerwähnt bleiben, weil er zusammen mit den Dahlien und Astern unsere Wohnung noch reichlich mit Schnittblumen versorgt.

Eine im Herbst blühende Besonderheit ist der Buschklee (Lespedeza thunbergii) ein kleiner, breit wachsender, überhängender Strauch, der bis zum Frost mit blauen Blüten die Blicke auf sich zieht. Der krautig wachsende Buschklee friert im Winter zwar stark zurück, doch treibt er immer wieder üppig aus. Deshalb wird er bereits nach der Herbstblüte stark zurückgeschnitten (auf 10 cm) und mit Laub und Reisig vor Frost geschützt.

Während recht milder Oktobertage blüht auch weiterhin die Kapuzinerkresse in kräftigen Gelb- und Orangetönen. Einige Rosensorten leuchten auch jetzt noch freundlich aus den Vorgärten in letzter Blüte.

Buschklee (Lespedeza thunbergii) mitte Oktober. Beheimatet ist diese Pflanze in Korea und Japan.
Buschklee (Lespedeza thunbergi...
Thunbergs Berberitze.
Thunbergs Berberitze.
Die Oktoberblüte des blauen Enzian.
Die Oktoberblüte des blauen En...
Halskrausendahlie 'Nathalie' in dunkelrot und weiß.
Halskrausendahlie 'Nathalie' i...
'Flamenco', eine ungefüllte Halskrausendahlie in rotgelb.
'Flamenco', eine ungefüllte Ha...
'Slavik', eine Halskrausen-Dahlie in kräftigen Herbstfarben.
'Slavik', eine Halskrausen-Dah...