Wildfang Rose
Die duftenden Blüten von 'Wildfang'.

Die Sorte 'Wildfang' ist eine sogenannte Bodendeckerrose. Sie ist insofern interessant, weil sie einerseits für flächige Bepflanzungen geeignet, d.h. sie wird nicht so hoch und entwickelt in der Breite einen dichten Wuchs. Andererseits kann sie auch in Rabatten Verwendung finden kann, denn mit einer Höhe von 70 cm gibt sie in Solitärstellung einen perfekten kleinen Rosenbusch ab. Sie entwickelt einen buschigen Wuchs und wird sogar für kleinere Rosenhecken empfohlen.

Eine ihrer weiteren Eigenschaften sind wunderschöne rosafarbene, halbgefüllte Blüten. Wenn diese voll aufgeblüht sind, wirken sie fast wie Wildrosen und erinnern tatsächlich etwas an heimische Hundsrose. Die Blüten erscheinen in Dolden und haben einen Durchmesser von etwa 5 cm. Das Rosa ist intensiv leuchtend und hat damit eine sehr gute Fernwirkung.

'Wildfang' blüht den ganzen Sommer hindurch bis in den Herbst hinein, ist robust und resistent gegen Mehltau und Sternenrußtau.

Der Duft der Blüten ist unbedingt noch erwähnenswert. Er ist angenehm und so, wie man sich den Duft einer Rose vorstellt.
'Wildfang' wird etwa 70 cm hoch. Pflanzt man sie bodenbedeckend, kalkuliert man mit 4 Pflanzen pro Quadratmeter. Die Rose bevorzugt einen sonnigen Standort und einen lehmigen, nährstoffreichen Boden.

Pflanzensteckbrief: 'Wildfang' ®

Züchter: Noack; 1989 in den Handel gekommen
Rosengruppe: Bodendecker (Moderne Rose)
Blütenfarbe: intensives Reinrosa
Blütenausformung: halbgefüllt, mittelgroß, in Dolden wachsend
Blütezeit: Mai bis Oktober; öfterblühend
Duft: gut, zart duftend
Wuchsform, Laub: kräftiger, sich flach ausbreitender Wuchs; dunkelgrünes, sehr glänzendes Laub
Wuchshöhe etwa: 60 bis 70 cm
Winterhart: ja
Verwendung: als Bodendecker für Flächenbepflanzungen und Böschungen; als kleiner Rosenbusch
Besonderheiten: 1991 mit dem ADR-Prädikat prämiert
Bezugsquelle: in Baumschulen (auf Bestellung) und im Online-Handel gut erhältlich