Blütenstauden

Salvia patens Blue Angel Enziansalbei

In diesem Falle habe ich mal kein besonders schönes Foto zur Hand, doch ist es letztlich auch realistisch so. Diese Ziersalbei-Art bringt zwar wunderschöne, himmelblaue Blüten hervor, eine typische Üppig-Blühstaude ist sie aber nicht, weil die einzelnen Blüten nach kurzer Zeit abfallen. Als Einsprengsel in Blumenrabatten bringt der Enzian-Salbei (auch Blauer Knollensalbei) aber die begehrten reinblauen Farbtupfer, die im Frühjahr höchstens das Vergissmeinnicht, der Stauden-Lein oder im Frühsommer manche Rittersporn-Sorten aufzuweisen haben.

Sonnenhut

Um die Übersicht über die sehr verschiedenen Gartenblumen zu erhalten, die landläufig als Sonnenhut bezeichnet werden, sind diese Arten hier auf einer Seite zusammengestellt. Vorweg ist der einjährige Sonnenhut Rudbeckia hirta gelistet, die Sommerblume, die für Sommerbepflanzungen auf Blumenrabatten Verwendung findet und jährlich durch Samen neu gezogen werden muss. Die anderen Formen, die mitunter auch gar nicht der Pflanzenart Rudbeckia (botanischer Name für Sonnenhut) angehören, sind mehrjährige Stauden. Optisch haben sie aber alle die beliebte hutartige Blütenform und kommen meist mit gelben Farbtönen im Sommer zum Flor.

Akelei

Akelei ist eine Sommerblume, die man schon mehr zu den Wildstauden rechnen könnte, denn einmal an einen Platz gepflanzt, wandert sie in den folgenden Jahren per Selbstaussaat durch den Garten und findet meist Standorte, die ihr mehr behagen, als die einst vorgesehene. Als Schnittblume hält sie sich in der Vase etwa eine Woche lang.

Helenium autumnale Sonnenbraut

In einem Punkt bin ich mir sicher : Helenium-Hybriden (Sonnenbraut, Garten-Sonnenbraut) gehören in jeden Haus- oder Vorgarten, wenigstens eine Staude sollte es sein. Die winterharten Pflanzen benötigen wenig Platz und wuchern nicht. Die Blütenstauden können 10 oder 15 Jahre lang an ein und demselben Platz verbleiben. Sie blühen nach Jahren nur etwas weniger. Ein wenig Dünger kann dem aber schon wieder abhelfen.

Astilben Schattenstauden

Schattige Bereiche sind im Ziergarten für viele Gartenfreunde ein Problem, doch gerade in der Pflanzengruppe der Stauden (ausdauernde, winterharte Blumen- und Staudengewächse) ist für diesen Standort die Auswahlmöglichkeit größer, als man denkt. Die hier vorgestellten, blühenden Pflanzen sind zunächst nur eine kleine Auswahl und sollen Anregung geben, sich mit diesem Thema noch intensiver zu beschäftigen. Hilfreich sind hierfür Besuche in botanischen Gärten, wo es immer schöne Beispiele solcher Schattenpflanzungen gibt und wo aber auch die Arten uns Sorten der entsprechenden Stauden gut ausgeschildert sind.