Miscanthus sinensis Verneigung Chinaschilf
Miscanthus sinensis 'Verneigung', Blüte

Chinaschilf, man kennt es auch unter der Bezeichnung "Elefantengras", ist je nach Sorte in der Größe recht variabel. Die niedrigsten werden 90 cm hoch und andere überragen einen erwachsenen Menschen. Miscanthus sinensis 'Vereinigung' wird um die 1,80 m hoch.

Das Ziergras ist eine außergewöhnlich schöne Sorte in dem mittlerweile breitgefächerten Angebot an Chinaschilfgräsern. Eine einzelnes Exemplar, am richtigen Platz im Garten gepflanzt, kann sehr dekorativ wirken. Man kann es zum Beispiel so pflanzen, dass die untergehende Abendsonne durch die Gräserblüte scheint.

Miscanthus sinensis Verneigung

Trotz der vielen Vorzüge dieses hohen Ziergrases muss erwähnt werden, dass derartige Pflanzen nicht immer in jede Anlage passen. In den klassischen Bauern- oder Cottagegarten gehören sie beispielsweise nicht. Nah an die Terrasse gepflanzt passt Miscanthus sinensis aber durchaus sehr gut und man hat so noch ein wenig Sicht- und Windschutz.

Standort, Pflanzung und Pflege

Miscanthus sinensis 'Verneigung' sollte, wie fast alle Ziergräser, nicht auf dauerhaft feuchtem Boden stehen. Frische, humose, also ganz normale Gartenböden sind gut geeignet. Bei der Pflanzung ist darauf zu achten, dass die ausgetopften Setzlinge möglichst in gleicher Höhe (wie die im Topf) wieder in der Erde kommen. Im ersten Jahr nach der Pflanzung ist regelmäßig zu gießen.
Eine regelmäßige Düngung mit einem handelsüblichen flüssigen Dünger für Blumen ist ratsam. Gedüngt wird von Mai bis Juli - wird mal ein oder zwei Jahre unterlassen, ist es aber auch nicht schlimm, dann werden die Pflanzen im ganzen halt nur etwas kleiner.
Der Rückschnitt der Gräserhorste sollte im zeitigen Frühjahr erfolgen, denn auch im Winter ist Chinaschilf noch sehr dekorativ.