Mauern (Bauformen, Systeme)

Hohe Natursteinmauer Schichtung

Wer mit unbehauenen Natursteinen eine Gartenmauer baut, der kann ohne Bedenken von einer gewissen Strenge des Bauwerkes absehen. Mit Blocksteinen und gesägten Materialien ist es allerdings zwingend, gerade Fluchten schaffen. Hier soll es aber nur um das Arbeiten mit Bruch- oder Feldsteinen gehen. Dabei dürfen die Mauern lebendiger gesetzt werden. Die folgenden Bilder aus verschiedenen Perspektiven zeigen diese Bauweise.

Trockenmauer

Man nennt sie auch Buch- oder Feldsteinmauern, und obwohl sich in der Trockenbautechnik auch freistehende Mauern bauen lassen, so werden im Garten- und Landschaftsbau aus losen Schichtsteinen nur Stützmauern gebaut, um damit Hänge und Böschungen abzufangen oder zu terrassieren. Die Wände sind für den Laien einfach zu errichten, sie sind haltbar und haben eine gute Optik und so fügen sich sich in jede Gartengestaltung bestens ein.

Steinmauern

Gartenmauern sind eine solide Investition. Wer sich für eine steinerne Variante als Einfriedung oder für die Gartengestaltung entscheidet, der steigert den Wert seines Grundstücks. Doch Mauern steigern auch optisch die Gartengestaltung, besonders, wenn klassische Bautechniken mit ortsüblichen Materialien zum Einsatz kommen.

Themen

helle Gabionen-Mauer mit Kalkstein gefülltDie Einsatzmöglichkeiten der Gabione (italienisch gabbione = großer Käfig) ist sehr sehr vielfältig. Sie umfassen freistehende Mauern (und Zaungabione), Hangbefestigung, Uferbefestigungen. Daneben sind Gabione als Lärmschutzwände und Sichtschutzwände im Einsatz und auch als architektonische Elemente in der Gartengestaltung (Bänke), sowie als Fassadenverkleidungen. Gabione lassen sich bepflanzen und sie haben als Trockenmauern sicher auch positive Eigenschaften als Öko-Nische für diverse Tier- und Pflanzenarten.

bewachsene GartenmauerHier findest du sind die Varianten der klassischen Steinmauern, wie sie von alters her an Gärten und Grundstücken üblich sind. Natürlich sind diese massiven Bauten oft teurer, als Zäune oder Hecken, doch langfristig gesehen lohnt ein Mauerbau auf jeden Fall, wenn sie denn auch solide mit ordentlichem Fundament gebaut wurde. Wer sich nun etwas ausführlicher mit dieser Thematik beschäftigt, der wird schnell merken, dass es sehr viele verschiedene Typen, Materialien und Bausysteme gibt. An dieser Stelle sei auch noch darauf hingewiesen, dass für höhere Mauerbauten eine Baugenehmigung nötig ist. Letztere ist aber örtlich verschieden. Meistens sind Bauten bis 2 Metern Höhe baugenehmigungsfrei. Mauern am Grundstück können als Sichtschutz, aber auch als wirksamer Lärmschutz dienen.

Verputzt mit Ziegelabdeckung
Verputzt mit Ziegelabdeckung
Natursteinmauer
Natursteinmauer
Backsteine rahmen einen kleinen Garten
Backsteine rahmen einen kleine...