Klassische Gartenmöbel
Klassische Modelle, die es immer gibt.

Vor dem Kauf von Gartenmöbeln, und da ganz besonders von Sitzgelegenheiten (Stühle Sessel, Bänke) rate ich immer, deren Sitzeigenschaften erst einmal zu testen. So mancher Stuhl sieht zwar hübsch aus, eignet sich aber nur bedingt für längeres Sitzen. Wer etwas gediegene Möbel haben möchte, aber nicht gleich so viele wie benötigt kaufen kann, entscheide sich für ein Modell, das es schon längere Zeit gibt und voraussichtlich auch noch lange geben wird. Nach meinen Beobachtungen gibt es etwa zwei bis drei ganz klassiche Modelle. Das im Bild zu sehende Beispiel gibt es vermutlich schon seit 100 Jahren und wird es sicher auch noch in Zukunft zu kaufen geben.

Preiswerte Gartenstühle kaufst du natürlich nicht im Frühjahr sondern im Sommer oder noch besser im Herbst. Es kann dann aber gut möglich sein, dass deine Wunschmöbel vergriffen sind.

Klappstühle aus HolzWer rasch eine größere Menge Gartenstühle benötigt, der kann sich auch erst einmal mit Plastikmöbeln behelfen. Bedenke aber, dass Plastik, wenn es lange Zeit der Sonne ausgesetzt ist, an Elastizität verliert, mit der Zeit spröde wird und bei Belastung bricht. Außerdem werden die Farben durch die Sonneneinstrahlung blasser.

Weil gute Gartenstühle nicht billig sind, ist es sinnvoll, lieber etwas länger darauf zu sparen oder eben nach und nach die Sitzecke zu komplettieren. Das empfielt sich besonders bei Markenware, bei denen ein Modell über mehrere Jahre erhältlich ist.
Man kann sich die Möbel auch schenken lassen, nur solltest du deine Wünsche klar definieren oder die Stühle selber kaufen.