Geheimer GartenDas geheime Gärtchen planen.
Das geheime Gärtchen planen.

Für viele Menschen ist der eigene Garten inzwischen zu einem Symbol für eine absolute Wohlfühlatmosphäre geworden. Das kleine Refugium will aus diesem Grund nicht nur gut gepflegt sein, denn auf der anderen Seite möchte man sich natürlich auch vor den neugierigen Blicken anderer Schützen. Dies hat zur Folge, dass stets ein Bedarf nach möglichst kreativen Ideen besteht, um die direkten Nachbarn daran zu hindern, dauernd einen Blick auf das eigene Grundstück zu werfen. Im Grunde gibt es verschiedene Möglichkeiten, die hier in Betracht gezogen werden.

Der praktische Sichtschutz

Besonders bei kleinen Gärten ist es hilfreich, direkt zu einem ansprechenden Sichtschutz zu greifen. In vielen Geschäften gibt es entsprechende Holzpaneele, die auf der gewünschten Höhe angebracht werden könnten. Solche Bauteile, wie Sie sie auf dieser Seite finden, sorgen dafür, dass das eigene Grundstück noch etwas mehr abgeschirmt wird. Um sie besser in die Gartenanlage zu integrieren, ist es zum Beispiel möglich, verschiedene Kletterpflanzen daran zu setzen, die für die entsprechende Begrünung sorgen.

einfache Sichtschutzpanele aus Holz

Die Kosten bei der Anschaffung halten sich in sehr engen Grenzen und auch die Installation kann selbst mit geringen handwerklichen Fähigkeiten in eigener Regie durchgeführt werden. Werden die Holzpaneele dagegen in einer zu großen Menge eingesetzt, kann dies schnell einen beengenden Eindruck machen, den es zu vermeiden gilt.

Die natürlich begrenzende Bepflanzung

Wer über etwas mehr Platz im eigenen Garten verfügt, der kann es auch über die natürliche Begrünung schaffen, für etwas Abschottung gegenüber den direkt angrenzenden Grundstücke zu sorgen. Der ganz klassische Weg ist hier der Liguster, der sich zu einer großen Hecke formt und damit gut geeignet ist. Wer allerdings zu große Flächen damit bepflanzt, der muss Sorge tragen, dass die gesamte Anlage in der Folge relativ eintönig wirkt. Alternativ bieten sich verschiedene Buchsbäume oder die Rotbuchenhecken an, die zudem sehr pflegeleicht sind und eine lange Lebensdauer mit sich bringen. So decken die Gewächse nicht nur die Funktion des Sichtschutzes ab, sondern sorgen zugleich dafür, dass die dekorative Seite des Ganzen nicht vernachlässigt wird. Im Trend liegt in diesen Tagen vor allem die Efeu-Hecke, die aufgrund ihrer natürlichen Eigenschaften auch dazu genutzt werden kann, um sie in das Gesamtbild des Gartens zu integrieren. Blühende Gewächse sind dagegen als Sichtschutz weniger gut geeignet, was vor allem daran liegt, dass sie weniger pflegeleicht sind und zu so mancher Jahreszeit eben ihre Funktion aufgrund des typischen und natürlichen Blattverlustes vernachlässigen.

Buchenhecken

Erstes Bild oben: © Antranias - Pixabay.com