Kletterwand, auch Lärmschutzwand
Kletterwand - auch Lärmschutzwand?

Diese Kletterwand finde ich als Spielgerät im Garten ideal und das nicht nur, weil an ihr auch mehrere Kinder zur gleichen Zeit und Kinder verschiedenen Alters spielen können, sondern, weil diese Holzwand gleichzeitig ein idealer Sichtschutz und Lärmschutz ist.

Wenn furchtbar "nette" Nachbarn Kinderlärm nicht mögen, dann kann solch eine bunte Kletterwand aus Holz gut als Lärmschutzwand fungieren. Um effektiven Lärmschutz zu erreichen, müssen Lärmschutzwände möglichst nahe an der Quelle des Lärms stehen. Das wäre beim Kinderspielplatz mit dieser Kletterwand der Fall.

Was eine gute Schallschutzwand noch ausmacht ist, dass sie absolut dicht (blickdicht) ohne Fugen und Löcher sein muss. Überall, wo man durchschauen kann, kommt auch der Schall, d.h. der Spiellärm der Kinder durch. Wer das beim Bau solch einer Kinder-Kletterwand beachtet, der kann mit einer simplen Holzkletterwand entsprechend viel bewirken. Und solch eine Outdoor-Kletterwand zu bauen, ist selbst für den weniger begabten, heimwerkelnden Familienvater möglich.

EdelstahlschraubenEventuell ist es sinnvoll, sich für die Säulen Edelstahlrohre zu besorgen. Mit Rohrschellen können dann sehr leicht die Holzelemente angeschraubt werden (Edelstahlschrauben benutzen!). Später können die ersten Elemente noch mit einer Kreide-Maltafel und mit einem Spielhaus kombiniert werden.

Hier der Tipp für gestresste Väter: Setze solche Projekte nur stückchenweise um. Wenn Rom nicht an einem Tag erbaut wurde, dann braucht es die Kletterwand auch nicht. Besonders solche scheinbar einfachen Bauprojekte wollen wir schnell umsetzen und scheitern daran - nicht an der Machbarkeit sondern am Zeitdruck.

Apropos Druck: Solche Wände (genauso wie auch Sichtschutzwände) müssen einen hohen Winddruck aushalten. Also stabil bauen und die Säulen solide fundamentieren (einbetonieren)!