Weite Winterlandschaft
Eine weite Winterlandschaft.

Stille Luft und eingewölkte Himmelskuppel... Ein Naturgedicht zu Lichtmess von der deutschen Lyrikerin Ina Seidel (1885-1974). Das Kirchenfest Lichtmess oder Mariä Lichtmess ('Die Darstellung des Herrn') wird vierzig Tage nach Weihnachten, am 2. Februar gefeiert und bildet das Ende der weihnachtlichen Feste; und damit auch fast schon der Winterzeit.

∼ Lichtmess ∼

Stille Luft und eingewölkte Himmelskuppel, hinter deren
Lichter Alabasterwölbung steht mit silberklaren schweren
Strahlenschwertern ausgebreitet, abgedämpft und göttlich fern:

Der im Winterdunst verlorne,
Der ersehnte, neu geborne
Ungeheure Sonnenstern.

© Ina Seidel