Symbol Baum des LebensDer Baum des Lebens.
Der Baum des Lebens.

Der Baum ist ein Symbol für die Synthese von Himmel und Erde, und kann somit als ein Zeichen für das Leben betrachtet werden. Ein immergrüner Baum verkörpert immerwährendes Leben, unsterblichen Geist und die Unsterblichkeit schlechthin.

Demgegenüber ist ein abgestorbener Baum das Sinnbild für Sünde, Tod und Vergänglichkeit. Ein Laubbaum verkörpert die Welt der ständigen Erneuerung, Auferstehung und Reproduktion.

Der Baum mit einer Vielzahl von Zweigen, welche alle aus einer Wurzel stammen, weist auf die Einheit der Vielfältigkeit.

Besondere und symbolische Bedeutung kommt dem Baum schon seit Urzeiten und in sehr vielen Kulturen zu. "Dem naturverbundenen Menschen wurden Bäume zum Erscheinungsort von Numinosen, zum Wohnort von Göttern und Geistern. Haine und Wälder waren bevorzugte Kultstätten (z.B. bei den Israeliten).

Das Urbild des Baumes steht in der Mitte des Alls und verbindet Himmel und Erde. Bei den Germanen ist es die Weltesche Yggdrasil, in persischer Überlieferung als gewaltiger, aus dem Ozean aufragender Baum, im älteren Hinduismus als umgekehrter Baum mit den Wurzeln im Himmel"* (Zentrumssymbol).

Das Symbol des Lebensbaumes auf einem Grabmal.
Das Symbol des Lebensbaumes au...
Abstrahiertes Lebensbaumsymbol als Thema der Grabmalgestaltung. (Grabmal der Firma Thust)
Abstrahiertes Lebensbaumsymbol...
Der Baum des Lebens.
Der Baum des Lebens.

Literatur & Quellen:

  • * Manfred Lurker: Wörterbuch der Symbolik, Stuttgart 1991