Gartengestaltung mit Naturstein
Naturstein als Gestaltungsgrundlage im Außenbereich.

Travertin, Muschelkalk, Limestone und Sandstein sind einheimische Natursteine. In Deutschland findet man Vorkommen dieser natürlichen Baumaterialien zum Beispiel in den klassischen Steinbrüchen von Weimar, Gotha oder Bad Langensalza. Allein deshalb wird in Thüringen seit Jahrhunderten mit diesen natürlichen Materialien gebaut und nicht nur auf Goethe machten diese „Klassiker“ einen positiven Eindruck; auch von Mies van der Rohe, Peter Behrens, Erich Mendelsohn und anderen Bauhaus-Architekten wurden sie oft bevorzugt verwendet.

Natursteine sind kein uniformes Industrieprodukt, sondern haben einen individuellen Charakter, der durch die jeweilige Entstehungsgeschichte geprägt ist. Kein künstlicher Baustoff kann mit ihnen bezüglich der Formen- und Farbenvielfalt mithalten. Während viele Betonbaustoffe mit den Jahren immer unansehnlicher werden, gewinnen echte Werkstoffe durch natürliche Patina oft zusätzlichen Reiz und auch ökologisch gesehen ist die Verwendung natürlicher Materialien von Vorteil.

Naturstein Pflaster und Platten

Der bei der Herstellung von Natursteinprodukten benötigte Energiebedarf ist im Vergleich zu anderen Baustoffen minimal. Steinbrüche werden nach der Nutzung oft in ein hochwertiges Freizeitgelände bzw. in Seen umgewandelt oder es werden interessante Biotope angelegt. Bei der Gewinnung und der Verarbeitung geht nichts verloren und zudem ist Naturstein ein Recyclingbaustoff.

Neben den Aspekten der Haltbarkeit und Umweltfreundlichkeit spielt selbstverständlich die Ästhetik eine ganz entscheidende Rolle. Da wir es gewohnt sind, vor allem an Schlössern, Kirchen und prächtigen Landhäusern, Fassaden, Treppen und Bodenbeläge aus Echtsteinen zu sehen, wirkt auf uns deren Einsatz ebenso elegant und exklusiv wie auch ursprünglich und traditionell. Vor allem aber sind Steine mit natürlicher, lebendiger Anmutung und Ausstrahlung besonders reizvoll. Zudem gibt es ein Vielzahl traditioneller und moderner Oberflächenbearbeitungen, von gesägt über gekordelt oder scharriert bis geschliffen.

Nahezu in allen Bereichen der Garten- und Landschaftsgestaltung bietet sich der Einsatz von echten Steinen als universeller Baustoff an. So entstehen solide und ansprechende Terrassen, Hauseingänge, Einfahrten, Wege, Treppen und Mauern aber auch Bänke, Tische, Brunnen, Pflanztröge, Zaunpfosten, Obelisken, Kugeln, Quader, Säulen, Stelen, Fahrradständer und Skulpturen, die das Auge erfreuen, haltbar und praktisch sind.

Schöne Gartenmauern

Gartenmauern aus echten Steinen haben nicht nur einen hohen praktischen Wert als Böschungs-, Stütz- und Grenzmauern, sie bringen ästhetische, abwechslungsreiche Gliederungen und eine zauberhafte Atmosphäre in den Garten. Sie schaffen idyllische Orte von unverwechselbarem Charakter, Orte an denen wir uns wohlfühlen können. Natursteinmauern aus Kalk- und Sandstein erleben deshalb heute geradezu eine Renaissance.

Mauern aus Stein sind noch dazu haltbarer und pflegeleichter als aus Holz oder Beton. Die Mauern der Römer zum Beispiel finden wir noch heute. Mit unterschiedlichen Lagenhöhen, Längen und Größen lassen sich, von plattig gerichtet bis zyklopisch freizügig, unglaublich viele Gestaltungsvarianten realisieren. Landhausmauern, Wasserfälle, Einfassungen von Kräuterspiralen und Befestigungen für Hochbeete sind nur einige Anwendungsbeispiele, für die man mit Kalkmörtel befestigte oder trocken aufgeschichtete Mauern verwenden kann.

Auch wenn Gelände terrassiert und Böschungen abgestützt werden sollen, sind Natursteinmauern im authentischen Landhausgarten die erste Wahl. Neuerdings gibt es sogar spezielle Mauervarianten für den natürlichen Lärmschutz, wie beispielsweise die Rawe-Steinkörbe.

Auch wenn sich Beton oft als die kostengünstigere Alternative anbietet, ist Naturstein in der Garten- und Landschaftsgestaltung immer die erste Wahl und sowohl in ästhetischer als auch in ökologischer Hinsicht jedem modernen Betonbaustoff überlegen.

Pflaster

Pflaster aus Naturstein wird seit rund 6.000 Jahren verwendet. Seit Jahrhunderten bewährt es sich in idyllischen Innenhöfen, auf Plätzen und Wegen in vielen verschiedenen Größen, Farben und Stärken; aber auch bezüglich der Oberfläche ist es variantenreich. Diese kann, je nach Form und Struktur, sehr viel zum Stil und einer effektvollen Gestaltung von Terrassen und Wegen beitragen. Hierbei unterscheidet man grundsätzlich nach unregelmäßgen und geometrischen Formen. Die besonders gefragten Maße fallen wie folgt aus:

  • Groß: (16 x 16 cm)
  • Mittel: (10 x 12 cm)
  • Klein: (8 x 8 cm)
  • Mosaik: (keine einheitlichen Abmessungen)

Findlinge im Steingarten

Findlinge

Findlinge, Megalithen und Felspartien sind die ursprünglichste Form der Gestaltung mit Naturstein. Mit Findlingen unterschiedlicher Größe und Anmutung können interessante Akzente gesetzt werden. Insbesondere in der japanischen Gartentradition ist der künstlerische Umgang mit Findlingen bis zur Perfektion entwickelt. Damit werden sogar auf kleinsten Räumen faszinierende Landschaften gestaltet, Orte der Ruhe und des Wohlbefindens aber auch als Quell- bzw. Pflanzsteine haben Findlinge eine lange Tradition.

Terrassenplatten

Die Bandbreite von Plattenbelägen reicht von Polyplatten (unregelmäßigen Vieleckplatten) über Formatplatten (quadratisch oder rechteckig) bis zu Kombinationen von Plattenbelägen mit Pflaster in allen möglichen Größenvarianten. Stufen und Podeste sind hier nicht nur von praktischem Nutzen, sie lassen die gesamte Außenanlage auch interessanter und lebendiger erscheinen. Bei allen Platten gibt es eine Vielzahl interessanter Oberflächen: von bruchrauh bis scharriert und zahlreiche Verlegemöglichkeiten.

Hersteller und Lieferant von Naturstein

Aus Travertin und anderen, seltenen Kalk- und Sandsteinen produziert das traditionsreiche Natursteinwerk TRACO in Bad Langensalza seit mehr als 100 Jahren hochwertige Bauteile. Mit diesen Klassikern wurde in Deutschland Baugeschichte geschrieben. Von der Wartburg über Schloss Sanssouci und die Nationalgalerie bis zum Lustgarten in Berlin. In einer stilvoll umgebauten Fabrikhalle aus dem Jahre 1907 und in einer Parkanlage – im idyllischen Städtchen Bad Langensalza direkt an der alten Stadtmauer – kann man die ganze Bandbreite der Natursteinklassiker für Gärten und Parkanlagen bewundern.

TRACO Deutsche Travertin Werke GmbH
Poststraße 17
99947 Bad Langensalza
www.traco.de
www.traco-manufactur.de