Ipomea, bunte Trichterwinde
Bunte Trichterwinde, leicht zu kultivieren.
Bunte Trichterwinde, leicht zu kultivieren.

Mit verschiedenen rankenden Bepflanzungen kann ein natürlicher, grüner Sichtschutz auf dem Balkon geschaffen werden. Optimal ist es, wenn dabei Zweckmäßiges mit Schönem verbunden werden kann. Nämlich, wenn diese "nützliche" grüne Wand zusätzlich noch recht schön blüht. Am besten eignen sich dafür Rankpflanzen wie die Zierwinde oder Prunkbohne.

Ich empfehle ganz besonders Anfängern in Sachen Balkonpflanzung diesbezüglich lieber weniger zu experimentieren und sich auf Bewährtes zu verlassen.

Zierwinden

Die Prunkwinden (Ipomoea) gehören zu den meist einjährigen Schlingpflanzen. Um einen dichten Bewuchs und damit optimalen grünen Sichtschutz zu erreichen, sollten sie am Spalier mit anderen Kletterpflanzen kombiniert werden.

Purpur-Prachtwinden

Ipomoea purpurea – auch unter den Bezeichnungen Trichter- oder bunte Prunkwinde bekannt – wird im im April ausgesät. Generell sind Trichterwinden relativ anspruchslos und robust. Kälte wie auch Trockenheit werden gut vertragen. Nur sollte die Pflanzerde etwas kalkhaltig sein. Ihre (Eintages-)Blüten entfalten sich in blau, violett, rosa, rot und weiß. Bei schönem Wetter sind die meisten Blüten leider schon gegen Nachmittag verblüht.

Himmelblaue Prunkwinde

Die Himmelblaue Prunkwinde (Ipomoea tricolor) ist auch unter den Bezeichnungen "Blaue Kaiserwinde", Trichter- oder Prachtwinde verbreitet. Die Schlingpflanze ist etwas anspruchsvoller und empfindlicher als Ipomoea purpurea. An einem geschützten Standort gedeiht sie gut, kann Sie wird ebenfalls im April gesät, kann aber auch überwintern und wieder austreiben. Die Prunkwinde ist wüchsiger und kann eine Höhe von bis zu 4 Metern erreichen. Ihre Blüten haben eine reine, himmelblaue Farbe welche zum Kelchinneren ins Weiß hin verblasst. Eine schöne Sorte ist 'Heavenly Blue'.

Ipomoea tricolor
Blaue Kaiserwinde
Ipomoea tricolor, die Kaiserwi...

Trichterwinde

Ipomoea indica gehört zu den Prunkwinden, welche am ihrer Basis verholzen und daher mehrjährig kultiviert werden können. Voraussetzung dafür ist ein mildes Klima und ein entsprechender Winterschutz. Die Trichterwinde ist sehr starkwüchsig und wird bis zu 6 Metern hoch. Daher sollte man mit dieser Pflanze hinsichtlich Balkonbegrünung eher vorsichtig sein. Nicht, dass sich die Nachbarn beschweren... Geeignet ist eher die Bepflanzung von bspw. Pergolen, wo die Pflanze direkt in den Erdboden gepflanzt werden kann. Ein basischer, durchlässiger Boden ohne Staunässe wird bevorzugt.

Sternwinde

Die Sternwinde (Ipomoea lobota) ist zwar weniger bekannt, doch ebenfalls ideal für Balkone geeignet. Die drinnen vorgezogenen Pflanzen kommen erst Mitte Mai nach draußen in den Blumenkasten.

Zierwinde am Holzspalier
Ipomoea indica, blaue Prunkwin...
Ipomoea lobota 'Quamoclit', di...

Prunkbohnen

Phaseolus coccineus ist die Prunkbohne (Feuerbohne). Zwar ist sie eine Zierpflanze, doch eigentlich eine richtige Kletterbohne (Stangenbohne). Auf dem Balkon kannst du also auch die Früchte dieser Bohne wie in jedem Kleingarten ernten. Doch hier sollten nicht gerade die starkwüchsigen Sorten genommen werden. Man sät Phaseolus coccineus Anfang Mai, immer 4 bis 5 Samen flach pro Stelle. Die bekannteste Sorte für den Balkon ist sicher 'Rotblühende'. Ein Novum ist die Sorte 'Hestia', eine sogenannte Ampelbohne, die schwach und überhängend wächst und für Blumenampeln genommen werden kann.

Weitere Kletterpflanzen

Zierhopfen, Humulus

Es gibt eine einjährige Art: Humulus scandens (ungestutzt bis 4 m Höhe). Gehandelt werden auch panaschierte Sorten wie 'Variegatus. Humulus lupulus ist der Bierhopfen, der mehrjährig wächst. (ungestutzt bis 5 m Höhe). Hier gibt es besonders schöne, gelbblättrige Sorten wie 'Aureus'. Der einzige Nachteil ist der häufige Schädlingsbefall, vor allem, wenn die Pflanzen zu trocken stehen.

Schwarzäugige Susanne, Thunbergia alata

Thunbergia alata 'Orange Beauty', eine gelbe Sorte der Schwarzäugigen Susanne. Man kann sie selber durch Aussaat vermehren. Vorgezogene Topfpflanzen blühen allerdings früher. Wuchshöhe bis 2 m. Für kleine Spaliere, Blumenampeln oder Blumenpyramiden geeignet. Pflege: nicht zugig stellen, leicht alkalischer Boden, Wärme liebend!

Efeu als Spalierpflanze im Schatten

Der Efeu (Hedera helix) in seinen mannigfaltigen Sorten lässt sich gut in Balkonkästen aufstellen und kultivieren. Doch als immergrüne Bepflanzung kann sie im Winter stark leiden und eingehen, wenn sie auf ihrem Platz Wintersonne abbekommt. Efeu ist die ideale Spalierpflanze für Balkone auf der Nordseite. Bei der Pflege ist zu beachten, dass die Erde unbedingt etwas kalkhaltig sein sollte. Mische dem Boden etwas Hornspäne bei.

Mandevilla

Sie kennt man unter den verschiedensten Namen: Sundavillen, Sundaville red, Dipladenia Hybriden, Mandevilla oder Mandeville. Sie ist eine nicht winterharte Kletterpflanze, die sich leider schwer überwintern lässt. Doch beliebt ist sie. Die Pflanze, die man beim Gärtner kaufen kann, liebt warme Standorte.

Die Prunkbohne (Feuerbohne) fu...
Mandevilla 'Rubiniana', eine S...
Spaliertomaten gehen auch auf ...
Hopfen als Kübelpflanze zur Ba...
Thunbergia 'Orange Beauty' die...
Efeu: Hdera helix 'Goldheart' ...