Forsythia intermedia Minigold
A.) Minigold in voller Sonne auf gutem Boden.
A.) Minigold in voller Sonne auf gutem Boden.

Die Goldglöckchen (Forsythien, Blühholz, botanisch Forsythia x intermedia) sind beliebte Ziersträucher, denn sie bringen im Frühjahr mit knappem Vorsprung vor den Blütenkirschen die erste üppige Blütenfülle in den für den Garten, Vorgarten und in die Grünanlagen unserer Städte. Wer ein kleines Grundstück hat, der sollte sich vor Kauf und Pflanzung eines solchen Gehölzes hier aber kurz über deren verschiedenen Sorteneigenschaften informieren, denn einige der Formen werden mit der Zeit relativ groß.

Goldglöckchen MinigoldB.) Die gleiche Sorte wie Bild A.), nur auf magerem Boden.

Große und überalterte Forsythienbüsche können zwar regelmäßig ausgeschnitten werden und passen dann auch in kleine Gärten, doch in der Praxis haben die Gartenbesitzer dafür wenig Zeit und so vergrößert sich das Problem von Jahr zu Jahr. Sinnvoller ist es Sorten zu kaufen, welche von Hause aus nicht so gewaltig wachsen. Grob eingeteilt gibt es Goldglöckchensträucher, welche folgende Höhen erreichen:

  • 1,80 m bis 4 m - für Parkanlagen und große Gärten
  • 1,20 bis 1,80 m - für Vor- und Hausgärten
  • 1,00 bis 1,20 m - Zwergformen und Bodendeckersorten

Hier wollen wir die 1,20 bis 1,80 m hohe Kategorie bevorzugen und aus dieser zwei beliebte Sorten vorstellen:

Forsythia intermedia 'Minigold'

Es ist ein Kleinstrauch, der einen kompakten Wuchs aufweist. Er wächst in Sonne und Halbschatten gleich gut. Er wird allerdings in voller Sonne dichtbuschiger und je schattiger er steht, um so schütterer ist sein Habitus. Die Blüten, welche ein sattes Gelb aufweisen, erscheinen im März / April, je nachdem, wie lange die winterliche Kälteperiode angehalten hat. Die Blüten dienen den Bienen als erstes Futter.

Forsythia intermedia MinigoldC.) Forsythia intermedia Minigold

'Minigold' wird um die 1,40 bis 160 cm hoch und ist in seiner Außenform (Habitus) etwas höher, als breit.  Anfangs wächst der Busch oft in Form einer Halbkugel. Das Gehölz eignet sich für die Bepflanzung von Kübeln und Dachgärten.
Pflege: Alle Goldglöckchen mögen einen guten, nährstoffreichen Gartenboden, eine gelegentliche Düngung mit Hornspänen und gute Wässerung bei Trockenheit. Schneiden kann man sie, nachdem sie abgeblüht sind oder auch später, nur hat man bei späterem Schnitt mitunter weniger Blüten. Das ausschneiden überalterter Äste direkt am Boden, was man alle zwei Jahre vornehmen sollte, kann im Winter geschehen.

Forsythia intermedia 'Goldzauber'

Für diesen Blütenstrauch gilt alles, was oben zur Sorte 'Minigold' geschrieben steht, nur, dass diese Züchtung etwas größer wird, und im Alter weniger kompakt - also mehr aufgelockert. Es wird eine Höhe von etwa 1,80 cm erreicht, die Breite variiert je nach Standort um die 1,40 cm. In der Sonne wird der Strauch breiter und im Schatten schmäler. Das Gehölz eignet sich gut für die Pflanzung als Blütenhecke.

Forsythia intermedia GoldzauberD.) Forsythia intermedia 'Goldzauber' - die Blüten duften bei schönem Wetter intensiv

Die Forsythiensorte 'Goldzauber' wartet aber mit einer weiteren Besonderheit auf und zwar verströmen die Blüten einen recht intensiven Duft aus Honigaromen und Frühlingsluft. Aus diesem Grunde pflanze man die Blütengehölze auch dahin, wo man den Duft bemerkt. Das ist im Vorgarten, nahe der Haustür oder am Weg zwischen Haus und Garage, wo man oft zugange ist. Wer einen Wäscheplatz oder einen speziellen Frühlingssitzplatz im Garten hat, der platziere auch dort solche duftenden Gehölze.
Einzig zu bedenken ist, dass Forsythienzweige der Sorte 'Goldzauber' in der Vase im Haus als zu intensiv duftend wahrgenommen werden können. Jedenfalls berichtete mit dies ein Gartenfreund.

Verwendung - Ideen

Forsythia und Zierkirsche

Das letzte Bild zeigt, dass Forsythien trotz ihrer Blütenfülle erst so richtig zur Geltung kommen, wenn sie neben anderen Blütengehölzen oder Frühlingsblumen stehen. Die rosa Zierkirsche ist die die Bergkirsche (Prunis sargentii) - ein kleiner Baum, der auch wirklich klein bleibt. Andere Nachbarn, die zur gleichen Zeit im Flor stehen sind:

Rhododendron praecox und Forsythie

Hier im Bild ist Rhododendron praecox zusammen mit dem Goldglöckchen zu sehen. Besonders bei der Wahl der Komplementärfarbe - zu gelb ist das lila oder blau - ergeben sich wunderschöne Farbkontraste.

Zur Unterpflanzung mit der entsprechenden Komplämentärfarben bieten sich folgende Zwiebelgewächse an:

  • Scilla tubergenianan, Scilla 'Spring Beauty', Scilla siberica
  • Omphalodes verna
  • Crocus tommasinianus