Schwimmteich mit Zeolith
Schwimmteich mit Zeolith Bodensubstrat.

Als Substrat für die Wasserpflanzen im Gartenteich oder im Schwimmteich solltest du nicht zu grobes Material verwenden. Auch der Schluffanteil darf nicht zu hoch sein, sonst wird das Wasser rasch trübe. Mit Zeolith-Splitt (Silikat-Mineral mit mikroporöser Gerüststruktur) kann man glasklares Wasser bekommen.

Es bindet so viele Nährstoffe aus dem Wasser, dass die Pflanzen anfangs kaum wachsen. Man kann aber lehmigen Sand direkt an den Pflanzstellen einbringen und so die Pflanzen gezielt mit Nährstoffen versorgen. Optimal ist sicher ein gewisser Anteil Zeolith im Schwimmteichsubstrat. Kalkhaltige Schwimmteichsubstrate solltest du vermeiden!

Die Kosten und die Unterhaltung bei einem Schwimmteich sind schon recht ordentlich und du solltest dir überlegen, ob du den Schwimmteich später auch wirklich nutzt. Für die schnelle Abkühlung kann man auch mit weniger Aufwand und Kosten sorgen. Als Alternative finde ich Gartenwhirlpools oder Badefässer super, d.h. eine strikte Trennung zwischen Bademöglichkeit und Gartenteich. Bei seltener Nutzung, etwa als Tauchbecken für die Sauna, ist der Schwimmteich wiederum sinnvoll.