Nordalpine Gestaltung

Sorbisches Holzhaus in der Oberlausitz

Aus dem Baumstamm wird der Balken geschlagen, die Bohle, das Brett. Daraus entsteht die Brücke, die Brüstung... das Bord, das Bordell (französisch = Hütte) oder der Bildstock. Anders als etwa bei der uralten Lehm- und Flechtbauweise, wo der Werkstoff formbar ist, lässt sich etwa bei Zimmermannsarbeiten das Holz nur begrenzt formen. Deshalb wird die Form der Bautätigkeit bedeutend durch das Material bestimmt.

Fachwerkhaus Gifhorn, Mühlenmuseum

Ich finde es vereinfachend, wenn man den Stil eines Gartens in ein grobes Raster einordnet. Dafür habe ich vier grundsätzliche Stilrichtungen festgelegt. Neben moderner Gartengestaltung unterscheide ich die mediterrane, fernöstliche und nordalpine Gartenkunst. Jede dieser Stile hat eigene Bautraditionen, Materialien, Stilelemente und typische Pflanzenarten.

Waldgarten mit Gartenhaus

Wer die Natur, Berge und Wälder liebt, der möchte nicht selten auch in seinem Grundstück etwas von diesem Flair einfangen. Wie man einen Waldgarten anlegen und gestalten kann, das erfährst du hier. Wie sollte ich vorgehen, wenn ich vorhabe, einen Waldgarten anzulegen? Auch ich habe so ein kleines Waldgärtchen, welches tatsächlich recht romantisch ist, aber nicht ganz problemlos. Es gibt drei Umstände, die man vor dem Anlegen wissen sollte und diese betreffen die Eigenschaften der hoch wachsenden Nadelbäume, die eventuell gewählt werden.

Themen

SteingartenpflanzeEs mag recht einfach erscheinen Steingärten anzulegen und zu gestalten, doch ein paar Regeln solltest du dabei beachten. Vor allem benötigst du reichlich helles, freundlich wirkendes wirkendes Material, welches das Grundgerüst der Anlage bilden soll. Dann wäre noch zu überlegen, ob es nicht schöner wirkt, ein abgesenktes Alpinum anzulegen, an Stelle eines nachgestellten Hügel oder Berges. Senkgärten wirken immer romantischer, als Miniatur-Berge im Garten. Vor allem musst du einen ruhigen Sitzplatz in deinem Projekt einplanen, denn alpine Pflanzen wollen aus der Nähe betrachtet werden. Diese Anlagen haben nicht nur ein besonderes Flair, sondern sind zugleich auch wertvolle Ökonischen für die heimische Fauna und auch aus diesem Grunde empfehlenswert. – Bild: © sesam4711 – Pixabay.com

PräriegartenAmerikanische Gärten: Wenn bei uns in der Gartengestaltung sicher weniger Einflüsse von Übersee her gekommen sind, so gibt es neuerdings zum Beispiel die Idee von angelegten Präriegärten oder Trockengärten (Kiesgärten, Schottergärten), die in den USA als Gestaltungsalternative zu den Wasserressourcen  verbrauchenden Rasengärten entwickelt wurde. Ein weiteres amerikanisches Gestaltungsthema ist der Indianersommer, also Ziergärten in den romantischsten Herbstlaubfärbungen. Und was immer mal wieder von drüben abgeschaut wird, ist die Vorgartengestaltung und überhaupt das Leben im typisch amerikanischen Holzhaus und seine Verbindung mit Veranda und Garten.

Altes BauernhausDie ländliche Gartengestaltung unterscheidet sich durchaus von den städtischen Anlagen. Obwohl man auf dem Lande durchaus eher geometrische Linien bevorzugte und nicht wie vermutet naturnah gestaltete, so ist die Besonderheit dort, dass Stauden, Sommerblumen und Rosen in ihrer Üppigkeit, gern die ihnen vorgegebenen Grenzen überschreiten und architektonische Formen, wie Hecken, Zäune und Mauern kontrastreich überdecken. Es herrsch die Gegensatzdarstellung von Architektur und nur scheinbar gebändigter Natur.