Pflanzkübel
Pflanzkübel für Blumen. Man sollte sie aber üppig blühen lassen.

Blumenkübel und diverse Pflanzkübel gibt es in den verschiedensten Materialien und man macht sich sicherlich zuerst über das Aussehen Gedanken. Natürlich sorgt die Materialoberfläche – ob aus Holz, Zink, Fiberglas, Keramik, Kunststoff, Wasserhyazinthe (Flechtwerk) oder Weide... – für den entsprechenden Stil. Doch meine Empfehlung ist, sich in erster Linie genau zu überlegen, wie man die Gefäße bepflanzen möchte.

Asiatischer WasserkrugEs bringt nichts, einen extravaganten Pflanzkübel aufzustellen, welcher dann nur mit kümmerlichen Blumen oder Grünpflanzen bewachsen ist. Wenn es irgendwie geht, so sollten Pflanzen in erster Linie in Beete gepflanzt werden und wachsen. Nur dort, wo das nicht möglich ist (in Räumen, auf Dachterrassen, Balkonen), weicht man auf Pflanzgefäße aus – quasi als "letzte Möglichkeit". Pflanzkübel bedürfen immer einer Pflege, und im Winter braucht man oft Platz, um sie einzustellen, bzw. leerstehende Gefäße in der kalten Jahreszeit machen das Umfeld noch trüber, grauer und trostloser.

Gern werden Blumenkübel vor Cafés oder Gaststätten aufgestellt, um den Außenbereich freundlicher zu gestalten und Sichtschutz an den Tischen zu geben. Hier rate ich aber von kleinen Gefäßen ab (die ohnehin wahrscheinlich zu schnell umfallen würden). Man sollte dafür lieber wenige größere und schönere Exemplare aufstellen. Zwei oder drei Pflanzkübel lassen sich auf die Schnelle leicht pflegen. Sind es zehn oder vielleicht mehr, dann machen die Unterhaltungsarbeiten Stress. Eine weitere Möglichkeit wäre das Aufstellen dekorativer Vasen, Amphoren usw.

Oft werden Blumenkübel auch mit Dauerbepflanzungen versehen, um sich vermeintliche Arbeit zu sparen. Doch auch eine Dauerpflanzung mach Mühe, denn man muss sie regelmäßig düngen. Und nicht selten werden die Wintermonate von den Pflanzen nicht gut vertragen und entsprechend sieht die Bepflanzung dann nach zwei oder drei Jahren auch aus :-/