schwedischer Gartenpavillon, Grillhütte
Praktische idee: Romantischer Grillpavillon.

Wenn du gern an Hoch- und Spätsommerabenden draußen auf der Veranda sitzt, dann wirst du sicher das Problem mit den Mücken kennen. Leider gibt es bei uns Gegenden, wo die Stechmücken eine regelrechte Plage geworden sind. Ich denke, obwohl ich es selber noch nicht nachgeprüft habe, dass man gerade in Finnland und Schweden dieses Problem mit den Finnkotas und Gartenhäuschen gelöst hat, die man an Stelle der Terrasse abends nutzt.

Finnkota zum Grillen und GartensaunaIch habe eben noch einmal bei wikipedia nachgesehen und da ist tatsächlich über Finnland beispielsweise nachzulesen: "Von Süd nach Nord zunehmend treten im Sommer in gewässernahen und windarmen Gebieten regelrechte Mückenplagen auf." Da ist also etwas dran. Für unsere Hausterrasse ist eine Finnkota oder eine Pavillon tatsächlich die Möglichkeit, einen mückenfreien Gartenraum zum Entspannen zu finden. ©Bildrechte 2 Bilder (Hersteller) hotspring.de.

Mein Tipp ist nun der: Schaffe dir auf der Veranda einen freien und einen überdachten Bereich  bzw. stelle statt einer herkömmlichen Terrassenüberdachung eben solch eine kleinen Grillhütte auf. Natürlich muss es nicht genau so eine Finnhütte sein. Im Bild oben ist auch die pavillonartige Variante einer Grillhütte zu sehen. Doch es kann auch ein einfacher Pavillon ein, der eher zum Lesen genutzt wird. Und wer gern draußen Fußball schaut, der kann sich dort einen Flachbildschirm an die Wand hängen. Dieser bietet denen, die ihren Gästen gern Urlaubsbilder zeigen, auch den Vorteil, das im Garten tun zu können.

Pavillon an der TerrasseWichtig ist nur, dass solch ein Terrassenpavillon nicht vollgestellt wird, sonst benutzt man ihn auch wieder nicht. Aber man könnte auf der Außenseite sicher irgendwo eine kleine Gerätekammer anbringen. Hat man Fenster am Pavillon, die sich öffnen lassen, dann sollten sie nach außen aufzuschlagen sein, weil sie sonst den Innenraum versperren.

Eine weitere Variante wäre, einen offenen Pavillon an oder neben der Veranda zu errichten und die Fenster mit Fliegengaze zu versehen. Man nehme dazu schwarze Gaze, denn diese ist im Gegensatz zu weißer so gut wie unsichtbar.