Terrassendach Bausatz
Ein Garten zum wohnen.

Was bringt ein Terrassendach? Sind sie empfehlenswert? Ich bin da ein wenig skeptisch, wenn es sich um irgendwelche billigen Heimwerkerbauten handelt. Eine Überdachung ohne viel Aufwand anzubringen, ist kaum möglich. Bei der Billigvariante braucht nur mal ein Sturm darüberzufegen und das Ding liegt auf dem Nachbargrundstück. Die drei Bildbeispiele zeigen haltbare und solide, vom Fachmann errichtete Terrassenüberdachungen.

Terrassendach mit GlasBedenke folgendes: Billige Bauten sehen meist auch billig aus. Deshalb kaufe die Konstruktion besser beim Fachmann, wenn du handwerklich nicht so versiert bist oder lass dir wenigstens die Grundkonstruktion (Gestell aus Balken) von einem Zimmermann fertigen. Wegen eines Zimmerers kannst du z.B. beim örtlichen Dachdeckerbetrieb fragen. Es ist auch möglich, einen vorgefertigten Bausatz zu kaufen.

Wichtig ist außerdem: Eventuell wird Windschutz oder Sichtschutz nötig sein - man plane dies rechtzeitig mit ein und baue mit gleichen Materialien. Denn bei solch seitlich offenen Terrassenüberdachungen, wie hier im Bild, sitzt du nicht selten im Windkanal. Also wird später ein mehr oder weniger effektiver Windschutz (oder Sichtschutz) dazugebastelt - meist mit anderen Materialien, und das gibt kein schönes Bild.

Veranda und Markisen, Alternativen zur überdachten Veranda

SonnenmarkiseMeine Meinung zu diesem Thema bleibt die: Ein Terrassendach mit Windschutz wurde schon einmal erfunden. Man nennt sie Veranda (offene Veranda). Mein Vorschlag deshalb: Überlege doch, ob du nicht besser eine Veranda baust; diese bietet optimalen Wind- und Sichtschutz.

Ist dir das zu aufwendig und zu kostspielig, dann ist eine solide, regenfeste Sonnenmarkise vielleicht die Alternative. Diese bietet guten Sonnenschutz und kann bei ungünstiger Witterung eingerollt werden, d.h. sie passt sich den Witterungsverhältnissen an.