Golden Bantam MaisUnterschiedlich ausgereifte Kolben sind nutzbar.
Unterschiedlich ausgereifte Kolben sind nutzbar.

Wer 'Golden Bantam' rein als Zuckermais betrachtet, der wird sicher enttäuscht sein, denn andere Zuckermaissorten schmecken frisch sicher süßer, als diese alte Sorte aus Philadephia (1902). Doch dieser goldgelbe Gemüsemais ist meiner Meinung nach der beste für den Anbau im Klein- und Selbstversorgergarten, denn dafür eignen sich nur ganz wenige Sorten.

Eigentlich ist Mais eine Feldfrucht, und im Kleingartenanbau hat sich diese Kulturpflanze der Ureinwohner Amerikas nicht durchgesetzt. Denn im Gemüsegarten beschatten die hohen Halme die anderen Gemüse, und im Vergleich zu anderen Gemüsekulturen ist der Mais und besonders der Zuckermais nicht sehr ertragreich.

Der zweite Grund, dass man im Kleingarten kaum Zuckemaisanbau findet ist, dass meist ungeeignete Sorten verwendet werden (Futtermais). Und ein weiterer Grund ist ein kurzes Zeitfenster für die Ernte (meist Anfang September). Wird dieses verpasst, schrumpeln die Körner rasch zusammen, werden hart und geschmacklos. Die Kolben sind nicht lange lagerfähig (höchstens 14 Tage im Kühlschrank). Hat man größere Mengen, sollten diese rasch verarbeitet (einkochen, einfrosten) werden.

Vorteile des 'Golden Bantam'

Die hier beschriebene Sorte hat nun wirklich einige positive Besonderheiten, die wir einfach wissen müssen, denn diese Züchtung ist quasi ein Zwischending zwischen dem hartkernigen Futtermais (hoher Stärkeanteil) und dem fast stärkelosen Zuckermais.

  • 'Golden Bantam' kann von August bis in den Oktober hinein geerntet werden.
  • Die Maiskolben sind nicht riesengroß und damit ideal für den Grill. Die Kolben müssen nicht vorher im Salzwasser gekocht werden. Auf dem Grill wird das Ganze nur erhitzt und nicht gegart! Mit etwas Butter verfeinert wird die Delikatesse nach 10 Minuten serviert.
  • Natürlich kann der Mais auch frisch genossen werden, und selbst im Oktober kann man weniger hartgereifte Kolben noch ernten.
  • Bantam-Mais ist samenecht und kann selber vermehrt werden. Dazu trocknet man einfache zwei bis drei vollausgereifte Kolben für das nächste Jahr.
Gold kann man nicht essen - Golden-Bantam schon
Gold kann man nicht essen - Go...
Schmales Milpabeet mi Bantam-Mais in meinem Garten. Unterpflanzung mit Kürbis und Zucchini.
Schmales Milpabeet mi Bantam-M...
Sehr kompakte und gesunde Maispflanzen. Sie wollen sonnig stehen.
Sehr kompakte und gesunde Mais...

Anbau, Pflege

Ich empfehle die Vorkultur in Töpfen (Aussaat Mitte April), doch man kann auch um den 5. Mai direkt ins Freiland säen und bei Frost das Beet mit Folie abdecken (mehr über den Maisanbau im Garten an anderer Stelle). Oben erwähnte ich, dass die Gemüsebeete ungeeignet für die Maispflanzung sind. Doch man findet im Garten sicher ein paar Quadratmeter, auf dem man eine sogenannte Milpa anlegen kann, das ist eine Maiskultur nach Art, wie sie die Indianer vermutlich schon seit einigen tausend Jahren betreiben. Bei einer Milpa handet es sich um einen Mischanbau von Mais und Kürbis bzw. Zucchini. Wer will, der kann auch noch Trockenbohnen in die Mischkultur einfügen. Dafür eignen sich sogenannte Reiser-Bohnen, also Buschbohnen, die um die 1,2 m hoch werden.

Nach meinen Erfahrungen ist der Bantam-Mais sehr robust und wächst üppig. Wichtig für die gute Ernte ist aber, dass nicht zu spät gesät wird, denn Mais ist eine Kurztagspflanze. Das heißt, die Kolbenbildung erfolgt nur, wenn in einer gewissen Entwicklungszeit der Jungpflanze die Lichteinwirkung relativ kurz ist. Somit hat weniger die Temperatur eine Auswirkung auf den Erfolg im Maisanbau als die Tageslichtlänge. .

Weitere Infos: www.bantam-mais.de


Ähnliche Beiträge