Pinova Winterapfel
'Pinova' - Winterapfel.

'Pinova', das ist wohl zur Zeit eine der beliebtesten Sorten aus Pillnitz – und das zu Recht. Der Pillnitzer Winterapfel wird Mitte Oktober gepflückt und kann ab November gegessen werden. Seine Lagerung ist bis März im Keller oder frostsicherem Gartenhaus möglich. 'Pinova' ist aus einer Kreuzung von 'Clivia' und 'Golden Delicius' (Gelber Köstlicher) entstanden.

Wer einen Pinova im Garten hat, der braucht sich also nicht extra noch einen 'Gelber Köstlicher' zu pflanzen, denn Ersterer sieht nicht nur besser aus sondern schmeckt auch (meiner Meinung nach) besser.

Der Wuchs: Mittelstark und der Baum kommt auch ohne viele Schnittmaßnahmen zu gutem Ertrag.
Die Blüte: erscheint mittelspät - es sind kaum Frostausfälle zu befürchten.
Bekannte gute Befruchtersorten: James Grieve (einer der besten Frühherbst-Äpfel, guter Pollenspender) 'Golden Delicius', Elstar, Piros und Pilot.
Der Ertrag: Setzt in den Jahren nach der Pflanzung schon sehr bald ein und ist regelmäßig sehr hoch!
Die Früchte: Mittelgroß (man dünnt die Masse der sich entwickelnden Äpfel sogar etwas aus), der Geschmack ist angenehm süß-säuerlich und aromatisch.
Bezugsquelle: Im Handel problemlos erhältlich.


Literatur & Quellen:

  • Pillnitzer Obstsorten, Julius Kühn-Institut, Stand November 2009
  • Eigene Notizen