'Remo' - Herbstapfel
'Remo' - Herbstapfel.

'Remo' ist ein züchterischer Abkömmling des James Grieve. Letzterer galt bisher als bester Herbstapfel. James Grieve (seit 1890 im Handel) ist vermutlich ein Sämling von 'Cox Orange'. Die Eltern sind als schon wohlschmeckend und Remo ist es auch. Er hat Süße und etwas Säure. Man pflanzt ihn als Most- und Tafelapfel für den Sofortverbrauch. Mitte September wird gepflückt. Zu verbrachen ist 'Remo' bis Ende Oktober.

Der Wuchs: Des Baumes ist schwach bis mittelstark und die Krone hat einen lockeren Aufbau. Remo eignet sich auch für Streuobstwiesen in allen Apfellagen, auch im Gebirge.
Die reiche Blüte: Erscheint mittelfrüh und ist sehr gering frostempfindlich. Sehr guter Pollenspender! Befruchtersorten sind Reglindis, Retina, Rewena, Reanda, Rene, James Grieve, Idared, Golden Delicious, Piros, Pinova und Pilot.
Der Ertrag: Setzt in den Jahren nach der Pflanzung früh ein und ist dann hoch und regelmäßig.
Die Früchte: Mittelgroß und länglich. Der Geschmack wird als "saftig-säuerlich mit fruchtigem Aroma" bezeichnet - das Fruchtfleisch ist weich. Die Kostproben, die ich machen konnte, hatten alle reichlich Süße, doch das kommt vermutlich auch von dem sehr sonnigen und geschützten Standort hier in Dresden.
Resistenzen: "gegen Schorf , Mehltau und Feuerbrand, hochverträglich für Winterfrost" (Ausstellerinfo)
Bezugsquelle: Im Handel gut erhältlich.


Literatur & Quellen:

  • "Pillnitzer Obstsorten", Julius Kühn-Institut, Stand November 2009
  • Friedrich/Petzold, Handbuch Obstsorten", Stuttgart, 2005
  • Eigene Notizen