Hobbygewächshaus
Hobbygewächshaus für Kakteen und Sukkulenten.

Gewächshäuser kann man sehr unterschiedlich nutzen. Und auch wenn du nichts übrig hast für klassischen Gemüseanbau, so bekommst du vielleicht Lust auf ein Hobbygewächshaus, um Kamelien*, Sukkulenten, Kakteen oder Orchideen darin zu züchten. Bestens sind die Treibhäuser auch für Sammler von tropischen Farnen oder Palmen geeignet. Und selbst Tiere wie Schidkröten und andere Reptilien können wunderbar im Treibhaus großgezogen werden. Für diese ist dann wieder das UV-Licht sehr wichtig, das nur mittels Polycarbonat-Hohlkammerplatten-Verglasung zur Verfügung steht. Verwendet man Glas oder Plexiglas für die Eindeckung, wird das für die Tiere wichtige UV-Licht durch die Kunststoffe herausgefiltert.

Ganz groß im Kommen ist die Zucht von Speisefischen unter Glas. Gut eignen sich dafür die edlen tropischen Tilapia-Buntbarsche. Mit ihnen kann man auf relativ kleinem Raum, d.h. in einem Wasserbecken von 1000 Liter, einen hohen Fischertrag erzielen. Die für die Fischzucht (Aquakultur) erforderlichen mindestens 20 °C Wassertemperatur, werden durch das Glashaus gut gewährleistet.

Gartengewächshäuser sind also sehr vielseitig zu verwenden. In kleinen Gärten kann man sie gekonnt so platzieren, dass sie gleichzeitig einen guten Sichtschutz ergeben. Auch die Idee, das abgeerntete Gewächshaus im Herbst für Partys zu nutzen, ist gar nicht so abwegig. Allerdings sollte das Gebäude dann nicht zu klein sein. Da ich immer dafür plädiere, Gartenbauten universell zu nutzen, rate ich auch dazu, diese nicht zu mickrig zu bauen.

Und selbst nur eine kleine, gemütliche Lese- oder Schlafecke im Gewächshaus kann sehr romantisch inmitten der blühenden Kakteen oder der reifen Tomaten sein. Diese kann man dann beispielsweise auch nutzen, wenn zu später Stunde eine Unterhaltung auf der Terrasse nicht möglich ist, weil der Nachbar sich gestört fühlt. So kann man mit dieser Sitzecke im Treibhaus auch dieses Problem lösen.

Zusätzlich zu all diesen Nutzungsmöglichkeiten ist das Gewächshaus im eigenen Garten ein praktischer Ort, um frostempfindliche Kübelpflanzen über den Winter einzustellen. Eine brennnende Kerze oder eine Petroleumlampe kann bei Temperaturen unter Null den Frostschutz gewährleisten.

*Kamelienliebhaber haben die Möglichkeit, das Gewächshaus über den Sommer zur Blumen- und Gemüsejungpflanzenzucht und zum Gemüseanbau zu nutzen, wenn sie die Kamelien in Kübeln ziehen und über die warme Jahreszeit im Freien aufstellen.