Hoher winterharter BambusBild 1: Phyllostachys vivax 'Aureocaulis'.
Bild 1: Phyllostachys vivax 'Aureocaulis'.

Wer sich für hohen Bambus im eigenen Hausgarten interessiert, dem kann ich einen Besuch des Botanischen Gartens Hamburg Klein Flottbek nur empfehlen. Dort sind wunderschöne Bambuswäldchen zu sehen, welche auch schon ein paar Jahre alt sind und einige kalte Winter überstanden haben. So kannst du selber beobachten, wie sich die fernöstlichen Pflanzen über die Jahre hin in unserem Klima entwickeln können.

Ganz nebenbei bemerkt ist so ein Gartenbesuch in der Großstadt auch sehr entspannend, wenn man zur Abwechslung mal eine Stunde durchs Grün schlendern kann. Parkplätze befinden sich direkt an der Ohnhorststraße, und mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist der Garten auch schnell zu erreichen. Man kann an den genannten Bambushainen beobachten, wie ruhig solch eine Bambuspflanzung wirkt, wenn sie für sich allein steht und nicht mit anderen Ziergehölzen gemischt wird. Die Szene in Bild 1 wirkt nur deshalb optisch ruhig, weil nur eine Bambusart allein den Parkteil dominiert.

Gartengestalterische Wirkung

So ein kleiner Bambuswald wirft einen lichten Schatten, der nie bedrückend wirkt. Ich kann mir gut vorstellen, diese oder eine ähnlich hohen Sorte an dem Ort nahe des Wohnhauses zu platzieren, an welchem man Sichtschutz von oben her benötigt. Denn oft können Terrassen von den oberen Etagen benachbarter Häuser frei eingesehen werden. Ein schmal gepflanzter Streifen von hohem Bambus an der Terrasse schützt nach oben hin vor Blicken, bleibt jedoch transparent für die Sicht in den Garten.

Phyllostachys viridiglaucescensBild 2: Phyllostachys viridiglaucescens, gepflanzt als Wäldchen.Schnelltipp: 1. >> unbedingt Rhizomsperren setzen; 2. >> die Gartengestaltung mit Bambus wirkt gediegener, wenn das Gras möglichst in großer Menge aber nur einer Sorte gepflanzt wird.

Bezüglich der gestalterischen Wirkung ist festzuhalten, dass Bambus immer eine leichte, exotische Stimmung erzeugt und trotz seines üppigen Blätterwerkes nie erdrückend wirkt. Die Pflanze hat optisch etwas Graziles, Leichtes und Meditatives an sich.

Auch sehr hoher Sorten benötigt verhältnismäßig wenig Platz, um üppig zu wachsen. Für hohe Sorten, wie z.B. Semiarundinaria fastuosa (im Handel auch als 'Grüner Tempel Bambus' bezeichnet), die bis zu 6 Meter hoch werden können, wird eine Rabatte von einem Meter Tiefe vollauf genügen.

Diese relativ hohen Bambusarten können durchaus auch im Hausgarten gepflanzt werden, solang gegen die Ausbreitung der Wurzeln eine spezielle Sperre gelegt wird, sogenannte Rhizomsperren. Solche Sperren sind deshalb wichtig, da hochwüchsige Arten dazu neigen, sehr starke Ausläufer zu treiben.

Bild 1:Phyllostachys vivax 'Aureocaulis', Zauberbambus.
Bild 2: Phyllostachys viridiglaucescens (Pulverbambus), eine winterharte Art aus China [Jangsu].

Phyllostachys aureosulacta spectabilis, noch ein Hoher gelber Bambus
Phyllostachys aureosulacta spe...
Phyllostachys viridiglaucescens, ein winterharter hoher Bambus
Phyllostachys viridiglaucescen...
Grüner Tempelbambus, Semiarundinaria fastuosa viridis
Grüner Tempelbambus, Semiarund...