Compassion Kletterrose
Eine der wertvollsten Kletterrosen!

Die Kletterrose 'Compassion' ist mit ihren großen, duftenden Edelrosenblüten schon eine Besonderheit. Der Grundton der Blüten ist aprikosenfarben und wandelt sich teilweise zu lachsfarben, rosa oder orange. Die Farben variieren sehr und bekommen mitunter einen silbrigen Glanz, je nachdem, wie der Standort des Rankgehölzes beschaffen ist und wie weit die Blüte sich geöffnet hat.

'Compassion' (engl. Mitleid) wurde 1973 von dem Briten Jack Harkness gezüchtet und nach der gleichnamigen englischen Wohlfahrtsorganisation benannt. Die Kletterrose wird auch unter dem Namen 'Belle de Londre', also "Schöne von London" gehandelt. Aufgrund ihrer ausgezeichneten Blattgesundheit, also ihrer Resistenz gegen Mehl- und Sternrußtau, wurde sie im Jahre 1976 mit dem ADR-Prädikat versehen.

Die Kletterrose wird in ihrer britischen Heimat an die 3 Meter hoch. Aber bei uns, wo das Klima etwas kontinentaler ist, werden die Büsche nur reichliche 2 Meter hoch und mit etwa 1,8 Metern Breite ein eher ausladender Strauch. Die dornigen Triebe sind im Jugendstadium von roter Farbe und entwickeln ein gesundes, weitgehend pilzresistentes, dunkelgrünes Laub. 'Compassion' blüht den ganzen Sommer und Herbst hindurch ununterbrochen.

Standort, Pflege und Verwendung

In Bezug auf den Standort, wo andere Rosen etwas weniger wählerisch sind, braucht 'Compassion' unbedingt einen sonnigen Platz, um sich gut entwickeln zu können. Ein humoser Gartenboden wird empfohlen. Da die Rose frostempfindlich ist, sollte sie am besten an einen geschützten Ort gepflanzt und im Winter zum zusätzlichen Schutz abgedeckt werden.

Laut Händlern und nach dem ADR-Prädikat verspricht 'Compassion' eine gute Resistenz gegen Pilzkrankheiten wie Sternenrußtau. Nach Erfahrungsberichten ist ein Befall dennoch nicht ganz ausgeschlossen. Doch durch ihre allgemeine Robustheit beeinträchtigt dies weder ihr Wachstum noch ihre Blüte.

Man verwendet die Pflanze zur Berankung von Mauern und Zäunen. Da sie nicht besonders hoch wächst, eignet sie sich auch zur Bepflanzung an Säulen, als Solitärpflanzung oder auch als freistehender Strauch. Im Vorgarten sollte man sie nahe an die Haustür pflanzen. Oder mein ganz persönlicher Tipp: Man setze sie nahe vor das Schlafzimmerfenster, um im Sommer von mildem Rosenduft geweckt zu werden. (Ähnlich eignet sich dafür auch Goldlack)

Eine ihrer Besonderheiten sind lange Triebe, so dass sie auch als Schnittrosen für die Vase genutzt werden kann.

Pflanzensteckbrief: 'Compassion' ®

Züchter: Jack Harkness, 1973
Rosengruppe: Kletterrosen
Blüten: hellrosa, orange schattiert
Blütenausformung: groß, edel geformt, stark gefüllt
Blütezeit: Juni bis zum Frost; öfterblühend
Duft: stark duftend
Wuchsform, Laub: aufrechter, kräftiger Wuchs; buschig; dunkelgrünes, robustes Laub
Wuchshöhe etwa: ca. 250 cm
Winterhart: gut bis frostempfindlich
Verwendung: an Pergola, Rosenbogen, Rankgitter, zum Schnitt für die Vase geeignet
Besonderheiten: 1976 mit dem ADR-Prädikat ausgezeichnet 
Bezugsquelle: leicht im Handel erhältlich


Literatur & Quellen:

  • Anne Mader, Lexikon der Rosen, Köln