Wasserbecken aus Granit
Auf meinem Hof
Auf meinem Hof

Dieses Granitbecken steht in meinem Hof. Solche oder ähnliche Stücke kannst du online bestellen, aber sicher auch beim nächsten Steinmetzbetrieb vor Ort*. Die Wasserbecken sind in der Regel Katalogware und kommen zum Beispiel aus China, was aber nicht ehrenrühriges ist. Dort arbeiten die Werkarbeiter mittlerweile mit gleicher Technik und Ausrüstung wie hier.

Wasserbecken aus GranitsteinMaterial: Granit, gestockt - Maße: 45 x 60 x 120 cm

Da solche Steintrog einiges wiegen, werden sie antransportiert und wenn möglich mit dem Ladekran gleich an der Stelle abgestellt, wo sie endgültig bleiben. Hier bietet es sich an, das Werkstück nicht direkt auf dem Boden abzusetzen, sondern auf kleineren Fundamentsteinen (4 Stück, 3 bis 4 cm hoch) zu setzen. Das kann einen späteren Transport oder die weitere Ausrichtung (in Waage bringen) erleichtern.
Das gilt natürlich um so mehr, wenn das Wasserbecken sogleich mit weiterer Technik oder mit einer soliden und speziellen Sackkarre das Teil im Grundstück und Garten weitertransportiert wird. Dann setzt man es zunächst auf zwei Kanthölzern ab. Am endgültigen Platz empfehle ich wiederum die Lagerung auf 3 cm hohen Punktfundamenten.

GgranitbeckenGefüllt, entsteht ein Spielgel, der das Auge beruhigt

Frosthärte?

Ich habe schon einige Zeit recherchiert, ob z.B. diese Granitstücken frosthart sind und im Winter die Befüllung drinnen bleiben kann. Da gibt wohl niemand eine Garantie ab. Allerdings ist es bei mir einmal passiert, dass trotz Entleerung und Abdeckung über Winter, Wasser in das Steinbecken gelaufen ist (Schneeschmelze). Bei mir war eben das oben abgebildete Teil zwei Drittel gefüllt und dann auch kompakt voll Eis. Es ist nichts passiert, doch lasse ich es seither nicht noch Mal drauf ankommen. Ich denke schon, dass diese Granitwerkstücke frostfest sind. Eine Garantie gebe ich aber auch nicht.

Verwendung in der Gartengestaltung

Man kann die Wassertröge dekorativ und einzelstehend auf oder an einem Platz (Hof, an der Terrasse) aufstellen. Dort hat es die ähnliche Wirkung, wie Skulpturen. Leere Gartenplätze werden durch die Platzierung optisch gefüllt.
Man verwendet sie aber auch an Endpunkten von Wegen und dort meist als Wandbrunnen. Letzterer kann auch mit solch einem Granittrog gesetzt werden. Hat man dahinter eine Mauer und ein Wasserauslauf, so sollte allerdings ein Materialmix vermieden werden. Vor einer Sandsteinmauer braucht es natürlich ein Sandsteinwerkstück. In Manchen Gegenden ist der Porphyr das viel verwendete Material.

Wasserbecken aus Rochllitzer Porphyr Dieses Material ist Rochlitzer Porphyr, bzw. Porphyrtuff, ein regionaler Werkstein

Auf solche Dinge ist, wie gesagt, weitgehend zu achten; wenigstens aber auf eine farbliche Abstimmung. Mit der Zeit patinieren und bemoosen die Oberflächen ohnehin und gleichen sich damit auf natürliche Art und Weise an.

Wer gern solche Objekte im Garten verwendet, der kann auch (wenn passend im Stil) andere Elemente in den Außenanlagen hinzufügen. Zu nennen sind da beispielsweise die japanischen Steinlaternen, Quellsteine oder seien es auch nur einzelnen prägnante Findlinge.

Sandsteintrog am HangDieses Becken ist in einen kleinen Abhang integriert.

Das kleine, versteckte Gärtchen (Bild oben) zeigt die interessante Verwendung  eines Granitbeckens in Verbindung mit einer niedrigen Hangmauer. 

Wichtig: Es ist immer darauf zu achten, dass Kleinkinder nicht unbeaufsichtigt am Brunnen spielen. Mit Beaufsichtigung ist es allerdings ein begehrtes Spielobjekt für die Kinder und in vielerlei Art und Weise nutzbar. 

*Lieferant war in meinem Falle: Vogel Bildhauerwerkstätten Dresden und Ansbach, Gartenskulpturen und Bildhauerarbeiten


www.stein-mosaik.de in Herne, Mosaikplatten zum einfachen Verlegen. (Werbung)

Terrassenmosaikplatten