Pflücksalat 'Kitare'.Pflücksalat 'Kitare' – die Pflanze wächst in die Höhe und dann erst ernten wir einzelne Blätter.
Pflücksalat 'Kitare' – die Pflanze wächst in die Höhe und dann erst ernten wir einzelne Blätter.

Unglücklicherweise findet man im Internet vom sogenannten Pflücksalat nur Bilder von jungen buschigen Salatpflanzen. So entsteht der Eindruck, dass man bei dieser Variante einen Kopf- oder Blattsalat vor sich hat, der irgendwie "gepflückt" wird, nachdem er seine Blätterbüschel ausgebildet hat. Doch dem ist nicht so. Aus diesem Grunde ist dem Leser angeraten die folgende Anbauanleitung kurz durchzulesen, denn die hier vorgestellte Kulturvariante bringt viel bessere Erträge, als die zu hastig umgesetzte Anbauweise.

Beim Pflücksalat lassen wir die Sprossachse (mittlerer Austrieb) hochwachsen und ernten dann von unten her immer die größten Blätter der Pflanze ab. So in etwa könnte man die Ernte definieren. Dabei ist das Blattgemüse nichts anderes, als so etwas, wie ein geschossener Salatkopf, nur dass beim Kopfsalat, der im Sommer durchtreibt (und Samenstände bildet), die Blätter etwas bitter schmecken. Wer das mag (und die Bitterstoffe des Salates sind sehr gesund) der könnte rein theoretisch auch einen Kopf- als Pflücksalat verwenden.

Pflücksalat, Spargelsalat CeltuceHoch gewachsener Pflücksalat (Spargelsalat 'Celtuce'), er kann 3-4 Wochen lang abgeerntet werden.

Beim Beernten können wir, wie im Bild zu sehen ist, die unteren Blätter (die oft verschmutzt sind) stehen lassen und nehmen dann Blatt für Blatt  von unten her heraus. Dabei verhindert das unten belassene Laub später dass bei Starkregen Erde vom Boden nach oben spritzt. Damit bleiben dann die zu pflückenden Blätter sauber. Am Ende sehen die Pflanzen wie kleine Palmenbäumchen aus und irgendwann können wir dann auch die ganze Spitze köpfen und mit im Salat verwerten.

Etwas anderes ist dagegen der sogenannte Schnittsalat. Bei diesem werden tatsächlich die in der Reihen ausgesäten ersten jungen Blätter mit einem Mal abgeschnitten. Aus diesem Grunde wird letzterer relativ dicht gesät. Der Pflücksalat dagegen wird mit größeren Abständen gesät bzw. man vereinzelt ihn, indem die zu dicht gewordene Saat ausgeschnitten wird. Am Ende stehen dann die einzelnen Pflücksalatstängel mit 10 bis 15 cm Abstand nebeneinander und werden am Ende gut 80 cm hoch.

Anbauanleitung

Standortansprüche

Die Ansprüche an Boden und Klima sind nicht Außergewöhnlich. Gut ist, wenn der Grund von Hause aus reichlich Humus enthält. Extra düngen müssen wir das Beet nicht. Nur sollte während der Kultur die Bodenoberfläche nicht verschlämmen, was die Pflanzen gar nicht mögen.

Zeitpunkt der Aussaat für Pflücksalat

Die Saattiefe beträgt nur 1 cm, da die Pflanzen zu den Lichtkeimern zählen. Gesät kann werden, sobald der Boden im Frühjahr frostfrei ist. Wer das ganze Gartejahr über ernten möchte, sollte öfters Aussaaten machen. Nach meinen Erfahrungen kommt man z.B. bei der Sorte 'Amerikanischer Brauner' mit 3 bis 4 Aussaaten im Jahr zu sehr regelmäßigen Ernten:

  • Die 1. Aussaat erfolgt im März oder schon im Februar im unbeheizten Kleingewächshaus (vor der Pflanzung der Tomaten oder Gurken ist der Salat dann schon wieder geerntet).
  • Die 2. Aussaat wird Anfang April im Freiland getätigt.
  • Die 3. Aussaat erfolgt Mitte Mai.
  • Und die letzte, die 4. Saat, von der bis zu den Herbstfrösten geerntet werden kann, kommt Anfang bis Mitte Juni in die Erde, möglichst in einer kühlen Wetterperiode, weil Salatsamen besser bei kühler Witterung aufgeht. Die frostharte Sorte 'Winterlattughino' kann bereits im August ausgesät werden. Teste es! Man kann ihn im Oktober ins Kleingewächshaus pflanzen oder geschützt ins freie Land.

Pflücksalat (Lactuca sativa crispa) Sorten:

  • 'Amerikanischer Brauner', die verbreitetste und wohl auch älteste Sorte.
  • 'Red Salad Bowl', ein sogenannter "Eichenlaubsalat" mit nussartigem Geschmack, vermutlich winterhart.
  • 'Australischer Gelber'.
  • 'Winterlattughino', winterhart mit Winterschutz!
  • 'Lattughino verde', mit geschlitzten Blättern.
  • 'Venezianer', eine vitale Pflanze.
  • 'Terre', eine weitgehend unbekannte Salatsorte aus der Türkei mit breiten Blättern.
  • 'Hirschzunge' (Amish Deer Tongue), eine vitale, amerikanische Amish-Sorte (Selbstversorger).

Weitere

Blattzichorien (Cichorium intybus) – für den Herbstanbau können vermutlich ähnlich kultiviert werden. Probier es aus! Sorten sind z.B. 'Zuckerhut', 'Gelbe von Trieste', 'Zichoriensalat di Trieste', 'Biondissima di Trieste', 'Zuccherina di Trieste', 'Catalogna Gigante Di Chioggia' und 'Spadona'.

Spargelsalat – zu den pflückbaren Blattgemüsen zähle ich persönlich auch die aus China stammenden Spargelsalate. Dies sind Gemüsepflanzen, die eine recht dicke genießbare Sprossachse ausbilden, die wie Spargel zubereitet werden kann. Sie erntet man zusätzlich zu den Blättern, die bis zur endgültigen Ernte der Sprosse gepflückt werden können.

  • 'Chinesische Keule' – Spargelsalat, winterhart
  • 'Celtuce' – Spargelsalat, weniger winterhart

Nach meinen Erfahrungen eignet sich 'Amerikanischer Brauner' nicht für den Herbstanbau. Dagegen kann man die Spargelsalat-Sorte 'Chinesische Keule' im Nachsommer säen und im Gewächshaus oder unter Folieschutz überwintern und erzielt so sehr zeitige Ernte im neuen Jahr. Hier kannst du übrigens selber noch viel an gärtnerischer Pionierarbeit leisten, weil dieser Anbau bei uns bisher kaum durchgeführt wurde. Zudem erscheint mir der Spargel- um vieles vitaler als herkömmlicher Pflücksalat.

Die Blätter bleiben sauberer (nach Regengüssen) als beim Anbau von Kopf- oder Schnittsalat und man braucht sich weniger Gedanken wegen geschossener Salatköpfe zu machen. Der Pflücksalat wächst schnell in die Höhe und lässt sich so sehr bequem ernten. Von den Salaten kann relativ leicht sortenechter Samen gewonnen werden.

Pflücksalat 'Kitare'
Pflücksalat 'Kitare'
Pflücksalat 'Vulsini'
Pflücksalat 'Vulsini'
Pflücksalat 'Amerikanischer Brauner'
Pflücksalat 'Amerikanischer Br...
Pflücksalat der Sorte 'Amerikanischer Brauner' im Freiland
Pflücksalat der Sorte 'Amerika...
Pflücksalat der Sorte 'Amerikanischer Brauner' im Kleingewächshaus
Pflücksalat der Sorte 'Amerika...
'Amerikanischer Brauner' im August (Anfang Juni gesät)
'Amerikanischer Brauner' im Au...
Pflücksalat Ende Mai, gesät Anfang März
Pflücksalat Ende Mai, gesät An...
Spargelsalat (ähnlich dem Pflücksalat)
Spargelsalat (ähnlich dem Pflü...
Spargelsalat, gewissermaßen auch ein Pflücksalat ;-)
Spargelsalat, gewissermaßen au...
Pflücksalat 'Baby Leaf'
Pflücksalat 'Baby Leaf'
Spargelsalat 'Grüner Stern'
Spargelsalat 'Grüner Stern'
'Terre', eine türkische Salatsorte
'Terre', eine türkische Salats...