Freie Sorte Wintersalat
Freie Salatsorte.

Diese Salatsorte (Lactuca sativa var. capitata) ist eine freie Sorte, die von der Dreschflegel GbR angeboten wird. Es ist eine vitale, samenfeste Salatsorte, die für den Selbstversorgungsanbau bestens geeiget ist. Die Blätter besitzen eine gesunde, grüne Farbe, die mehr oder weniger rot überhaucht ist. Es ist also auch ein Salat für's Auge.

Kopfsalat Wintersalat von DreschflegelAls Wintersalat wird im August ins Freiland gesät, im September pikiert (auseinander gepflanzt) und dort geschützt überwintert. Man kann aber auch im Oktober ins Frühbeet oder Gewächshaus (nach den Gurken) säen. Da die Pflanzen durch die Überwinterung sehr robust sind, kann man sie dann im Frühjahr sehr zeitig ins freie Land auspflanzen. Dort bilden sie schöne, lockere Köpfe (etwas später, als 'Winterbutterkopf'), die aber gut halten und nicht zu schnell schießen.

Die Köpfe, die durchgehen bzw. schießen, kannst du aber noch wie Pflücksalat beernten. Später blühen die Pflanzen und bilden Samen aus, der zur Aussaat verwendet werden kann. Belässt man Pflanzen im Gewächshaus, so beerntet man sie besser wie Pflücksalat, also immer die untersten Salatblätter abpflücken. Auf diese Art erntest du schon ab Mitte März reichlich Salat im unbeheizten Gewächshaus und anschließend Köpfe im Freiland.

Da man von dieser Sorte reichlich Samen ernten kann, lohnt es auch, diesen Kopfsalat im Herbst als Schnittsalat anzubauen. Auf abgeerntete Beete wird Ende Juli in Reihen, etwas dichter als sonst, gesät. Sind die Blätter 12 – 14 cm hoch, werden sie geschnitten. Bei dieser lohnenden Schnittsalat-Anbaumethode ist ledigleich der Samenverbrauch recht hoch, was aber bei der eigenen Ernte von reichlich Samen kein finanzielles Problem sein dürfte.