2013 Gartenexperimente

mein Nutzgarten im Herbst

Das ist mein Gemüsegarten im Frühherbst 2013. Im Folietunnel steht der vorgezogene Herbstsalat der Sorte Winterbutterkopf und davor, auf einer nicht mehr sichtbaren, im Juli gepflanzten Erdbeer-Reihe der winterharten Brokkoli 'Purple Sprouting' mit riesigen Blättern. Vereinzelt wächst auch noch der Grünkohl recht ordentlich, ebenso der Winterkohlrabi, ein sogenannter Riesenkohlrabi.

Weiter lesen
Coucourzelle

Mit meinem Zucchinianbau bin ich in diesem Jahr (2013) nicht so recht zufrieden. Ich hatte 5 verschiedene Sorten ausgesät. Da sind schon mal relativ wenige Samen aufgegangen. Hinzu kam die ungünstige Witterung im Frühling und Frühsommer (zu kalt und zu nass). Die Schnecken haben den Rest besorgt.

Weiter lesen
Großblättriger Spinat durch Augustaussaat

Beim Spinat hat der Zeitpunkt der Aussaat offensichtlich einen besonderen Einfluss auf die Entwicklung, d.h. ob die Pflanzen vorwiegend Blätter oder bald Samen ausbilden. Die reichlichste Ernte von Spinat habe ich bisher von der Aussaat am 5. August erhalten. Dabei konnte ich den Platz auf einem frisch gepflanzten Erdbeerbeet nutzten. Ohnehin sollen ja Spinat und Erdbeeren in Mischkultur zusammen gut gedeihen.

Weiter lesen
'Andenhorn' freie Tomatensorte

Für denjenigen, den es interessiert, was ich so an Gemüse anbaue, habe ich hier eine weitgehend vollständige Liste meiner verwendeten Sämereien, die Sorten zum Teil kommentiert. Die fett gedruckten Sorten baue ich bevorzugt an.
Ich wohne am Rande des Elbtales bei Dresden. Die klimatischen Verhältnisse sind zwar günstig, doch liegt mein Garten in einer Tallage nahe an einem Nordhang. Entsprechend reifen manche Gemüse (Tomaten, Kürbis, Zwiebeln) schlecht aus.

Weiter lesen
Überwinterter Kohlrabi.

Da in alten Gartenbüchern mehrfach von der Lagerung von Gemüse in Erdgruben während des Winters zu lesen ist, wollte ich nun einmal wissen, ob dies wirklich so einfach ist. Vorzugsweise Kopfkohl, Kohlrabi, Sellerie, Möhren und Winterrettiche können in dieser Weise im November "eingeschlagen" werden. Sollen ausschließlich Möhren gelagert werden, reicht es aus, sie einfach spatentief einzugraben oder in einem kühlen Raum mit Sand oder Sägespänen bedeckt, aufzubewahren.

Weiter lesen