James Grieve Apfel
'James Grieve' super Apfel für Kleingärten.

'James Grieve' ist einer der am besten schmeckenden Äpfel, die es für den Kleingarten gibt. Und obwohl er schon eine recht alte Sorte ist, gibt es für ihn kaum Ersatz. Was den Ertrag betrifft, ist der ursprünglich aus Schottland stammende 'James Grieve' (1890) sogar ein guter Ersatz für die Apfelsorte 'Gravensteiner'. Dieser ist bei vielen Apfelliebhabern zwar sehr begehrt und soll sogar noch etwas wohlschmeckender sein, aber er bringt viel weniger Ertrag und ist deshalb für den Kleingarten ungeeignet.

Diese Apfelsorte ist für Selbstversorgergärten bestens geeignet, nur darf er nicht in der Wiese oder direkt im Rasen stehen. Im Rasen sollte eine Baumscheibe von wenigstens 1 m Radius vorhanden sein, da der Baum relativ flach wurzelt und Gräser sind mitunter als recht aggressive Nahrungskonkurrenten erweisen können.

Die Apfelsorte 'James Grieve' ist für den sofortigen Verzehr geeignet, kann aber auch noch ca. 4 Wochen an einem kühlen Ort gelagert werden. Danach wird er allerdings mehlig und sollte verbraucht sein. Der Apfel eignet sich also für Gartenbesitzer, die keine Lagermöglichkeiten für Winteräpfel besitzen und eine Sorte zum Sofortverzehr wollen. Wer nur einen einzigen Apfelbaum in seinem Garten hat, oder wem die Menge an Äpfeln auf einmal zu viel ist, dem empfehle ich, mehrere Apfelsorten auf einen Baum zu veredeln. So kann auf einem Ast eine noch zeitigere Sommersorte reifen und auf ein oder zwei Ästen eine später reifende Herbstsorte. (Sommer/Herbst/Wintersorten).

Steckbrief: 'James Grieve'

Synonyme:'Grieve'
Blüte: sehr lange blühend; nicht anfällig gegen Frost
Wuchs: mittelstark mit schräg aufrechten Leittrieben; von Natur aus pyramidaler Kronenaufbau; bestens für Obsthecken geeignet; relativ wenig Schnitt nötig
Bekannte gute Befruchtersorten: C
Ertrag: jährlich hoch - sehr hoch, ab 2. Standjahr
Früchte: duftend, mittelgroß - groß; süßsäuerlicher, sehr angenehmer Apfelgeschmack
Reifezeit: September, Oktober; Sorte 'Roter James Grieve' reift etwa 10 Tage später; zuerst die am weitest gereiften Früchte auspflücken, später die nachgereiften
Resistenzen: -
Standort: leicht feuchte Böden; bis ins Gebirge
Ungünstige Eigenschaften: krankheitsanfällig
Verwendung: Tafelapfel, für Apfelmus, als Kuchenbelag
Bezugsquelle: in Baumschulen gut erhältlich 

In diesen kurzen, schon etwas älteren Video-Ntizen werden die Eigenschaften des 'James Grieve' noch einmal kurz zusammengefasst:

Literatur & Quellen: 

  • Friedrich, G./Petzold, H.: Handbuch Obstsorten, 300 Obstsorten in Wort und Bild, Ulmer Verlag, Stuttgart 2005.
  • Bischof, Herbert - Großvaters alte Obstsorten, Stuttgart 1998.