Tischtennisplatte draußen
Die Daueraufstellung lohnt daheim nicht immer.

Die Zweckmäßigkeit einer Tischtennisplatte im Außenbereich hat man vielleicht einmal im Urlaub kennengelernt und findet das eine genauso gute Idee für den Garten. Viele Eltern sind davon begeistert, weil man glaubt, damit die Junioren vom übermäßigen Spielen am Computer weglocken zu können. Erfahrungsgemäß ist es aber so, dass der Enthusiasmus für dieses Spiel nicht immer lange anhält und so sollte man sich genau überlegen, ob man einen Tischtennisplatz mit fest installierter Outdoor-Platte anlegt, oder auf temporäre Modelle zurückgreift.

Ich rate zu einer Zwischenlösung, also zu einer Outdoor-Tischtennisplatte, die für einige Wochen aufgebaut und stehen bleibt, aber auch für länger Zeit (Winter) abgebaut und eingestellt werden kann. Allerdings muss der Verschlag (z.B. modernes unauffälliges Gerätehaus?), in dem das Gerät gelagert wird unmittelbar dort stehen, wo aufgebaut wird. Es ist wiederum eine Erfahrung vieler Eltern, dass die Lust am Tischtennisspiel schnell versiegt, wenn die Plattefür die tempräre Lösung (zusammenklappbar) erst umständlich von irgendwoher herangeschafft werden soll. Das funktioniert einfach nicht.

Wo Kaufen?

Normalerweise gebe ich den Einkauftipps immer erst am Ende solcher Beiträge, doch hier fügt er sich bessere in. Aus den oben angedeuteten Gründen, dass die Sportgeräte oft nur im Überschwang guter Vorsätze gekauft wird, sind die Kleinazeigen deiner Umgebung voll von Einträgen, wie diese: “Tischtennisplatte neuwertig-unbenutzt preiswert zu verkaufen.” So viel zu den Bezugsquellen.

Picography table tennis

Wo aufstellen?

Am günstigsten für den Tischtennisplatz im Garten ist ein Flecken, wo die Sonne am Nachmittag nicht so sehr blendet, denn gespielt wird meist in den Nachmittagsstunden. Für temporäre Tische ist kurzer Rasen geeignet. Wird öfters gespielt, ist ein fester Untergrund günstig, ein Plattenbelag oder auch Holzhackschnitzel. Wird die Tischtennisplatte sehr viel benutzt, sollte man bedenken, dass die Ping-Pong-Geräusche sie am ungünstigen Standort die Nachbarn belästigen kann. Zur Thematik des Lärmschutzes kannst du dich hier informieren.

Mitunter lässt sich Lärm- und Sichtschutz um den Tischtennisplatz kombinieren, der zudem den Vorteil hat, dass die fortgeschossenen Bälle nicht sonst wo in der Ferne aufzulesen sind. Außerdem ist guter Sichtschutz mitunter dann sinnvoll, wenn am Ende die Eltern die Anlage eher nutzen, als die Kinder. (Die Nachbarn müssen nicht alles mitnachvollziehen) Vieles ist für die Kleinen gemacht und spielen tun damit die Großen. Warum nicht?

unity20 Frau im Bikini und Tischtennisschläger