Crocus tommasinianus auf einer WieseCrocus tommasinianus auf einer Wiese
Crocus tommasinianus auf einer Wiese

Wann und wie tief werden Krokus-Zwiebeln gepflanzt? Die beste Zeit um diese Knollen zu setzten, ist der Spätsommer bis Mitte Herbst. Es geht aber auch im späteren Herbst oder, wenn es im Winter frostfrei ist, und im Frühling. Oft kann man ja im November noch günstig Blumenzwiebeln im Sonderangebot kaufen. Bevor du dann die Zwiebeln falsch lagerst, ist es besser, sie sofort zu stecken.

Die Pflanztiefe für Krokusse ist, ebenso wie für Schneeglöckchen und Lerchensporn, relativ gering. Nur etwa 5 cm tief sollten die Zwiebeln gesetzet werden. Damit ist es auch im Notfall möglich, die Pflanzen im getriebenen Zustand umzusetzen, wenn man so einen Krokustümpel weit und tief aussticht. Andere Zwiebelpflanzen wie z.B. Narzissen brauchen eine größere Tiefe (ca. 17 cm), um optimal zu wachsen. Weil die Krokusknöllchen nicht so tief in die Erde kommen, eignen sie sich gut für Balkonkästen.

Pflege Standort, Bodenansprüche

Damit die Zwiebeln des Krokus kräftig werden und sich schnell vermehren, dürfen die schmalen Blätter im Frühjahr nicht vorzeitig abgeschnitten werden. Erst wenn die Blätter abgewelkt sind und sich leicht aus der Erde ziehen lassen, kann man sie entfernen. In dieser kurzen Vegetationszeit kann vorsichtig gedüngt werden.

Krokusse wünschen einen durchlässigen, also nicht zu nassen Boden, und sie möchten nicht im Schatten stehen. Als Standort wünschen alle Crocus-Arten einen guten, durchlässigen, nur mäßigschweren, humusreichen Boden und möglichst volle Sonne, bzw. Streuschatten unter hohen Bäumen.

Krokus in Wiesen: auf keinen Fall dürfen die grünen, schmalen Blätter (etwa mit dem Rasenschnitt) entfernt werden. Krokuswiesen sind erst zu mähen, wenn die Blätter eingetrocknet sind. Optimal wäre, wenn das Gras des ersten Schnittes auf der Wiese als Heu getrocknet wird, denn so können sich auch noch Samen der Krokus aussäen.

Vermehrung

Krokusse vermehren sich über Brutknollen oder Verjüngungsknollen, wenige auch über Samen. Selbst ausgesäte Krokus sehen im ersten Jahr aus, als ob junger Schnittlauch aufgelaufen ist. Diese Jungpflanzen müssen in Ruhe gelassen werden. Es dauert gut fünf Jahre, bis die Pflanzen aus Samen gebildet haben.

Zur Verwilderung im Garten oder auf Wiesen eignen sich die blauen: Crocus tommasinianus (Elfen-Krokus), sowie Crocus vernus ssp. vernus und Sorten/Abarten dieser Urform. Als gelbe Form ist Crocus flavus (C. aureus), der Goldkrokus zu empfehlen.

Mehr über Krokusarten und -sorten findet Du hier.

Kaufen

Wichtig! Bestelle Krokus-Blumenzwiebeln zeitig genug bei deinem Gärtner oder Versand - die Lieferung der Zwiebeln erfolgt eigentlich nur im Juli / August !

Botanische Crocus im Frühling (Grabbepflanzung)
Botanische Crocus im Frühling ...
C. sieberi -ssp. sublimus 'Tricolor' ein sehr zeitig blühender bot. C.
C. sieberi -ssp. sublimus 'Tri...
Gartenform 'Pickwick'
Gartenform 'Pickwick'

Literatur & Quellen: