Kerria japonica Hecke
Blühhecke: Kerria japonica 'Pleniflora'

Kerria japonica ist ein sommergrünes Blütengehölz, welches, neben der Einzel- und Gruppenpflanzung, auch als Blütenhecke Verwendung finden kann. Der sommergrüne Zierstrauch eignet sich besonders gut für Sichtschutzhecken, weil man damit relativ schmale Pflanzenstreifen anlegen kann, denn die Kerrie beansprucht lediglich 40 bis 50 cm Breite Platz am Boden. Die einzelnen Ruten, welche direkt aus dem Erdboden hervorwachsen, hängen in voller Höhe dann aber etwas über.

Kerria japonica Hecke mit Spiraea arguta

Kerria japonica, die Goldkerrie

Das wertvolle Blütengehölz wirkt durch das hellgrüne Laub heiter und es blüht ganz sicher auch jedes Jahr. In den Baumschulen kann man eine Form mit ungefüllten Blüten kaufen. Das ist die gewöhnliche Art Kerria japonica, die Goldkerrie. Sie wird gut 1,5 m hoch und auch ebenso breit. Die Goldkerrie verträgt auch Schatten. Sie eignet sich für lockere Hecken, die kaum geschnitten werden brauchen. Dabei vertragen die Gehölze aber auch einen Totalrückschnitt (Winter bis April). In gemischten Hecken ist meine Empfehlung, sie gemeinsam mit kleineren Spiraea-Arten, Holodiscus, Kolkwitzia, Weigelien, Philadelphus (kleine Sorten), Viburnum tometosum-Varianten, Forsytha 'Melee d Or' (Zwergforsythie) und Syringa x chinensis (Königsflieder) zu pflanzen.

Kerria japonica pleniflora als Hecke

Die Sorte 'Pleniflora'

Etwas höher (um die 2 m) und nicht ganz so breit, wie hoch werden Blütenhecken aus der Sorte Kerria japonica 'Pleniflora' (Ranunkelstrauch, Goldkerrie) und das auch im dichteren Halbschatten. Die gelben Blüten erscheinen das erste Mal im April und ein zweites Mal im Spätsommer. Wer den Ranunkelstrauch als Hecke erst einmal testweise in den Garten pflanzen möchte, der kann im nächsten oder übernächsten Jahr, wenn sie sich bewährt hat, selber weiter vermehren. Das geschieht durch Abstechen des Gehölzes (mehr dazu hier).

Der Ranunkelstrauch treibt in kurzen Abständen Ausläufer, die aber kaum lästig werden. Es genügt, solch eine Sichtschutzhecke alle 2 bis 3 Jahre nach der Blüte im Sommer (oder im Winter) etwas zurückzuschneiden. Ds kann z.B. 1/3 der Ruten sein. Alte Triebe (3 bis 4jährig) sollten regelmäßig am Boden abgeschnitten werden, damit die Blüte üppig bleibt. Diese Schnittarbeiten erledigt man im Winter. Mehr Pflege bedarf es nicht.

Ranunkelstrauch blüht durch...
Ranunkelstrauch blüht durch...
Die kräftig-gelben Ranunkelblüten der Sorte 'Pleniflora'
Die kräftig-gelben Ranunkelblü...
Die Blüten des gefüllten Ranunkelstrauches im April.
Die Blüten des gefüllten Ranun...
Der sommergrüne Ranunkelstrauch (Zierstrauch) hat einen heiter-lockeren Habitus.
Der sommergrüne Ranunkelstrauc...
Kerria japonica, die einfache Zierform mit einfacher blüte bleibt niedriger, aber ist sehr Schattenverträgleich!
Kerria japonica, die einfache ...
Der Ranunkelstrauch als lockere Sichtschutzpflanzung.
Der Ranunkelstrauch als locker...