Bogen-Doppelstabmattenzaun
Bogen-Doppelstabmattenzaun.

Ich will ja nicht an allen Dingen herumnörgeln und ich muss auch nicht immer Recht haben, doch ich bin der Meinung, dass es nicht besonders clever ist, einfache Gartenzäune und Industriezäune (aus Metallgitter) in irgendeiner Weise gestalterisch aufzupeppen, sei es durch schwungvolle Bögen oder durch besonders auffällige Farbgebungen.

Doppelstabmattenzaun an einer StadtvillaWenn eine Zaunanlage mit einfacher Form, die auch der Herstellung entspricht, ihren Zweck erfüllt, dann wird nie jemand auf die Idee kommen, der Zaun sei "billig", selbst wenn der Zaun eine Stadtvilla umgibt. Der Besucher wird den Zaun registrieren und wenn er, wie unten im Bild Haus und Grundstück einen schlichten Rahmen gibt, dann wird das Haus optisch einen Gewinn davontragen (Bild rechts). Man muss sich solch eine Zaunanlage wie einen modernen Bildrahmen vorstellen, der ein Ölgemälde präsentiert.

Wenn man nun aber versucht, den einfachen Doppelstabmattenzaun (der ja eigentlich ein Industriezaun ist) durch Bögen oder irgendwelche ausgestanzten Verzierungen und "notverschönte" Zaunsäulen zu veredeln, dann wird das Billige ja wirklich erst plakativ zur Schau gestellt. Der billige Wein wird dadurch nicht edler, dass er unter besserem Etikett verkauft wird. Das wäre sogar eine unschöne Betrügerei. Und so ist das auch in der Gartengestaltung. Der Industriezaun kann eine schöne, moderne und funktionale Zaunanlage sein. Ihn als Kunstobjekt barocke Kurven zu geben ist sinnlicher Betrug.