Kirschlorbeerhecke geschnitten
A.) Zu spät geschnittene Hecke.

Diese Kirschlorbeerhecke wurde im Herbst zu spät geschnitten*. Das erkennt man daran, dass nicht noch einmal neue Blätter austreiben konnten, die die unschön halbierten Blätter überdecken. Wird im Herbst der Kirschlorbeer sehr spät geschnitten, so ist die Hecke zwar sehr akkurat in Form, doch viele der länglichen Blätter sind unschön halbiert worden und verbleiben so bis zum Mai des kommenden Jahres. Sieben Monate hat man dann also eine Hecke mit zerstückelten Blättern :-/

Kirschlorbeer-Hecke nach dem SchneidenDeshalb schneidet man den Kirschlorbeer gleich nach dem Austrieb im Mai und dann ein zweiter Schnitt noch einmal Anfang bis Mitte August. Im August treiben noch einmal junge Blätter aus, welche dann die durch den Schnitt halbierten Blätter überdecken.

Wer eine Kirschlorbeerhecke pflanzen will, der sollte genau darauf achten, welche Lorbeersorte für Hecken wirklich geeignet ist. Du solltest keine zu starkwüchsige Sorte kaufen, denn wenn das Gehölz erst einmal angewachsen ist, dann kann es sehr üppig treiben.

Bequeme Höhe und Breite für den Schnitt

Kirschlorbeer-HeckeUm die Hecke im Zaume zu halten, und das gilt für all solche Pflanzungen, empfehle ich die Höhe auf maximal 1,30 m zu beschränken. So lässt sich die Hecke schnell und unkompliziert schneiden, ohne eine Leiter umständlich zu verwenden oder, auf einem Hocker balancierend, mit der Elektro-Heckenschere Zweige, Stromkabel und Finger zu kupieren.

Die Kirschlorbeerhecke bekommt man nicht so schmal geschnitten wie etwa eine Thujahecke. Eine gewisse Breite gibt der großblättrigen Hecke ein optisch gutes Bild. Im Foto C.) hast du ein schönes Beispiel, wie eine solche Grundstückseinfassung gut proportioniert ist.

Hohe Sichtschutzhecke?

Wer eine hohe Lorbeerhecke als Sichtschutz ziehen will, der sollte sich klar sein, dass dann der Pflegeaufwand schon beachtlich werden kann. In den meisten Fällen ist es praktischer, hinter der Hecke eine lockere Sichtschutzpflanzung aus Ziergehölzen, Koniferen, Stauden oder Gräsern (Bambus) anzulegen. Die niedrige Kirschlorbeerhecke lässt sich so viel einfacher pflegen. Man darf auch nicht vergessen, dass die Blickschutzhecke auch auf der Rückseite geschnitten werden muss. Und da ist dann vielleicht ein herkömmlicher Zaun mit einer dahinter liegenden Sichtschutzpflanzung viel praktischer als eine meterhohe Lorbeerkirsche.

*Bilder A.) und B.) wurden im Januar gemacht