Carpinus betulus Hainbuche
Frisches Grün einer Hainbuchenehcke.

Die Hainbuche (Weißbuche, Zaunbuche) ist ein heimisches Laubgehölz, das ebenso als Baum wie auch als geschnittene Hecke bei uns zum Einsatz kommen kann. Die Hainbuche hat als Hecke zwar keine auffällige Blüte, doch das Blattwerk verändert sich über die Jahreszeiten ständig. Die Blätter der Heckenpflanzen haben im Sommer ein frisches Grün, und im Herbst färben sie sich gelb.

Ein Teil der Blätter trocknet ein und bleibt über die Wintermonate am Geäst, solange bis im Frühjahr die Knospen treiben. Ich finde die Hainbuchenhecken deshalb auch im Winter schön, weil sie dann nicht so kahl sind. Sie verändern also in jeder Jahreszeit ihr Aussehen, wobei sie in der allerdings kurzen Zeit des Austreibens am schönsten aussehen.

Amseln nisten gern in Weißbuchenhecken

Bronzplastik vor HainbuchenheckeFast immer nisten in diesen Hecken Singvögel, deshalb sollte der Heckenschnitt im Frühsommer sehr vorsichtig angegangen werden. Vor allem im zeitigen Sommer brüten dort gern die Amseln... deshalb schneide ich die Hecke nie zu zeitig - Mitte Juli kommt's auch noch zurecht, aber auch dann muss man immernoch wegen der zweiten Brut aufpassen. Da ich mit einer Handschere schneide, stört kein Motorenlärm evtl. brütende Vögel und bewohnte Büsche spare ich aus, bis die Jungvögel flügge sind.

Standort - Verwendung - Pflanzengrößen - Einpflanzen und Pflanzabstand

Hainbuchen stehen gern auf mäßig saurem Boden, aber eigentlich wachsen sie überall. Die Gehölze haben ein hohes Ausschlagvermögen, und sie können auch noch nach vielen Jahren hart zurückgesetzt werden.

Hainbuchenhecken eignen sich bestens für dichte, undurchdringliche Einfriedungen, die als Ersatz für einen Zaun dienen. Diese Hecken sind leicht in Form zu halten und können bis zu vier Meter hohe Wände bilden.

Hecke in doppelter ReiheGepflanzt werden sie in einer Reihe mit Abständen von etwa 50 cm (günstig Ballenware: 1,20 cm hoch, Jungpflanzen ohne Ballen auch mit 40 cm Pflanzabstand), bei sehr hohen Hecken (über 2 m) besser 80 cm.
Mehr Infos zu Pflanzgrößen und Preisen findest du hier >>

In doppelter Reihe pflanzen? Man sieht es immer mal wieder, dass Hainbuchenhecken in doppelter Reihe gepflanzt werden. Das ist nicht sinnvoll, und es bringt auch überhaupt nichts außer doppelte Kosten für die Heckenpflanzung.

 

Weißbuchenhecke mit Metallzaun kombiniert

Metallgitterzaun und HainbuchenheckeZuerst einmal sei gesagt: geschnittene Hecken sind ein E r s a t z für Zäune - man pflanzt niemals eine Hecke vor oder hinter einen Zaun. Doch es gibt auch Ausnahmen und zwar dann, wenn die Hecke mit einem Metallgitterzaun kombiniert wird. Dabei kann der Zaun regelrecht einwachsen, indem die Äste die Drahtmaschen durchwachsen. Günstig ist diese Kombination, wenn eine blickdichte und undurchdringliche (auch für Kleingetier) gewünscht wird, die trotzdem leicht und luftig wirkt.

Bei der Entscheidung für solch eine Kombination aus Metallgitterzaun und Hecke sollte aber darauf geachtet werden, eine waagerechte Zaunstruktur (s. Foto rechts) zu wählen, die sich in den horizontalen Linien der vorhandenen Baukörpern wiederfindet. Senkrechte Zaunstrukturen wirken immer billig.

Gehölze kaufen: Wer in der Baumschule, also direkt beim Produzenten kauft, hat den Vorteil, dass es meist die Möglichkeit gibt, Sträucher kostenlos umzutauschen, wenn sie nicht angewachsen sind.

Noch ein romantisches Foto

Der Laubengang in Pulsnitz (Sachsen). Dieser romantische und uralte (etwa 150 Jahre) Hainbuchenlaubengang ist der schönste Laubengang, den ich kenne. Im Halbdunkel des Abends sieht diese Allee wie ein Zauberwald aus!

Romantischer Laubengang