Salat im GewächshausDas erste Gemüse.
Das erste Gemüse.

Der Februar ist der Monat im Jahr, in dem, soweit natürlich das Wetter mitspielt, die ersten Saaten auch ins Freiland erfolgen können. Der Frost muss sich schon aus dem Boden zurückgezogen haben. Pflanzungen, von Gemüsen wie Kohl und Salat, erfolgen vorerst hauptsächlich ins Gewächshaus oder abdeckbare Frühbeet.

Aussaaten

Ins freie Land: Wenn die Witterung es gestattet und wenn der Boden abgetrocknet ist säen wir Dill, Fenchel, Salbei, Möhren, Karotten, Petersilie, Schwarzwurzeln, Pastinaken, Zichorien, Kerbel, Bohnenkraut, Puffbohnen und etwas frühe Erbsen. Auf schweren Böden werden die Saaten mit Sand oder fein gesiebter Komposterde bedeckt.

Ins frostfreie Frühbeet, Gewächshaus oder in Schalen am Fenster: Zur Gewinnung von Setzpflanzen - Knollensellerie, Tomaten, Paprika, frühe Blumen, Weiß- und Rotkohl, desgleichen Kohlrabi, Artischocken für einjährige Kultur.

Direkt ins unbeheizte Gewächshaus: Gartenkresse, Pflücksalat und Karotten säen.

Pflanzen

Kohlrabi und Kopfsalat ebenfalls ins unbeheizte Gewächshaus.

Die im kalten Kasten überwinterten Kohl- und Salatpflanzen sind für die Pflanzung Anfang März durch reichliches Lüften und Abdecken der Fenster an frostfreien Tagen abzuhärten.

Wer im Frühherbst Wintersalat ins Gewächshaus gepflanzt hat, der kann jetzt schon Ernten. Wintersalat wird schon Ende Juli gesät und im Oktober gepflanzt.

Weitere Tipps für den Monat: Saatkartoffeln sollten jetzt gekauft werden (frühe Sorten). Die zum Vorkeimen aufgesetzten Frühkartoffeln werden trocken und hell zu gestellt bei 12 °C bis 15 °C, damit sie kurze und gedrungene Keime treiben. Auch das Saatgut für das Jahr sollte man sich jetzt im Februar zulegen. Außerdem, wer Ostergras für Dekorationszwecke säen will, der muss dies 4 Wochen vorher tun. Eine Anleitung findest du hier.


<< Saaten im Januar | Saaten im März >>