Sichtschutz aus Glas
Sichtschutzwand auf einer Gartenausstellung. Baue sie nach!

Dieses Foto hatte ich auf einer Gartenausstellung gemacht und ins Internet gestellt. Seither bekomme ich immer wieder Anfragen, wo man solch einen interessant gestalteten Blickschutz bekommen kann, oder wie man ihn selber baut. Dieses zusammengesetzte Glaselement ist vermutlich ein unikates Ausstellungsstück und es sollte den Besucher zu eigenen Ideen anregen, und diese Ideenfindung möchte ich hier etwas unterstützen. Infos zum Aussteller findest du unten.

Man kann solch ein Bauprojekt für den Hausgarten aus verschiedenen Perspektiven betrachten. Eine davon ist die Haltbarkeit einer Sichtschutzwand und deren Unterhaltung. Dabei sind Glaselemente (Sicherheitsglas oder Plexiglas) in Verbindung mit einem Stahlrahmen von anderen Materialien kaum zu übertreffen, wenn es um den geringsten Pflegeaufwand geht. In diesem Beispiel wurde die gläserne Sichtschutzwand mit sogenannten Zaungabionen kombiniert. Auch diese mit Steinmaterial gefüllten Metallgitterkonstruktionen sind sehr haltbar.

Naturschutz – Ökologie – Klimaschutz

Der nächste Punkt möglicher geforderter Eigenschaften ist der Naturschutz und die Ökologie. Die vielen vernünftigen ökologischen Prämissen, auf welche früher sehr viel Wert gelegt wurde, sind heutigentags weitgehend der Klima-Thematik gewichen. Ökologie hat seinen Stellenwert in der Gesellschaft verloren und das ist nicht nur eine Theorie, sondern lässt sich zum Beispiel auch der Biodiversität unserer Insektenwelt nachvollziehen. 2017 hatte man nach dem Zeitraum von 27 Jahren nur noch 25 Prozent der "fliegenden Insektenbiomasse" in Naturschutzgebieten festgestellt. [1] Mit dem Sichtschutz aus Glas und Gabionen, der einerseits Modernität aufweist, aber auf der anderen Seite ein bedeutender Beitrag zum Naturschutz bietet, haben wir dafür einen effektiven und sinnvollen Beitrag geleistet. Die Steinritzen bieten nämlich zahlreichen Insekten, wie Wildbienen Unterschlupf und Lebensraum. Neben den Insekten ist das Schichtmauerwerk aber aber auch Lebensraum für Ringelnattern und Eidechsen.

Aber auch schon die Langlebigkeit der Materialien schont unsere Ressourcen, und selbst die Entsorgung solcher baulichen Anlagen stellt kein kein Problem dar. Alles ist recyclebar, und es entsteht kein umweltschädlicher Müll. Die Gabionen sind aus ökologischer Sicht sehr wertvoll, besonders für heimische Insekten wie Wildbienen, Hummeln und dergleichen, und sie sind ein Lebensraum für Eidechsen und Blindschleichen. Man kann in die Steinschichten auch sogenannte Insektenhotels integrieren. Wer will, der mag diese Steinwände auch mit Kletterpflanzen begrünen und kann an geeigneter Stelle Nisthilfen für Amseln und Rotkehlchen anbringen. Das Anpflanzen von Efeu bringt nach einigen Jahren im Spätsommer Wände von duftenden Efeublüten hervor, welche dann massenweise von Bienen, Schmetterlingen, seltenen Spinnenarten und anderen Insekten besucht und bewohnt werden.

Video-Notizen zur Thematik

Gestalterische Aspekte

Wir fragen uns oft, warum uns eine Gartengestaltung manchmal besonders gut gefällt. Eine Andere erscheint zwar auch schön aber irgendwie langweilig. Gute Beispiele hierfür wären sowohl chinesische Gärten als auch die europäischen Landschaftsgärten. Das Geheimnis einer interessanten Gartengestaltung ist die Schaffung von Kontrastwirkungen. In unseren Parkanlagen gestaltet man wenig kontrastreich, doch in den fernöstlichen Gärten absichtlich mit schroffen Gegensätzen. Man setzt "heiteren" Elementen "bedrohliche" entgegen (nachzulesen auf den entsprechenden Seiten). Und nun komme ich auf den Sichtschutz aus Glas und Gabionen zurück:

Die Steingabionen sind mit dunklem, düsteren Gestein gefüllt und die Scheiben sind mit wuchtigen Stahlbändern gefasst. Dagegen wirken die transparenten Glaselemente freundlich und die Ornamentik auf den Scheiben mag sogar ins Heitere und Verspielte gehen, doch so entsteht für das Auge eine spannungsreiche Kontrastwirkung. Man stelle sich dagegen eine Sichtschutzwand vor, die entweder nur aus Gestein oder aber rein aus Glaselementen bestünde. Beides wäre möglich. Beides wäre aber irgendwie langweilig.

Bauliche Aspekte und Lärmschutz

Wer lange Strecken einer Sichtschutzwand aufbauen muss, der hat oft das Problem, das durch diese Mauern oder Sichtschutzzäune lange Fluchten entstehen. Doch sie sind nicht nur optisch monoton, sondern statisch auch relativ instabil. Günstiger wäre dagegen eine Zaunkonstruktion, die von oben betrachtet ein wenig wie ein Mäanderband ausschaut. Mit solch einer statischen Verbesserung geht gleichzeitig auch eine optische Verbesserung einher. Die Anlage hat dann nicht mehr diesen zweidimensionalen Charakter, sondern bekommt räumlich Züge (Bild). Mit den hier gezeigten Materialien ist solch eine aufgelockerte Bauweise leicht umzusetzen. Es sei noch daran erinnert, dass mit Glaswänden und Gabionen nicht nur ein effektiver Sichtschutz geschaffen wird, sondern auch ein effektiver Lärmschutz.

Bambus wirkt immer heiter und freundlich.
Bambus wirkt immer heiter und ...
Bruchglas-Glassteine in der Gabionenmauer.
Bruchglas-Glassteine in der Ga...
Hellblaues Bruchglas wirkt dekorativ, wenn es nicht zu massiv eingesetzt wird.
Hellblaues Bruchglas wirkt dek...
Details der Konstruktion.
Details der Konstruktion.
Befestigung der Glaselemente
Befestigung der Glaselemente
Verbesserte Optik und Statik einer Sichtschutzwand.
Verbesserte Optik und Statik e...

  • Planung und Ausführung der Mustergartenanlage durch Weiler & Reimann Gartengestaltung, 73054 Eislingen
  • Die Bilder stammen von der Gartenausstellung in Rechberghausen 2009
  • [1] https://www.gruene-bundestag.de/biologische-vielfalt/rasantes-insektensterben-bestaetigt-19-10-2017.html