Klassisches BohnengestellKlassische windfeste Variante. Sie kann im Herbst leicht mit Folienplanen geschützt werden.
Klassische windfeste Variante. Sie kann im Herbst leicht mit Folienplanen geschützt werden.

Bohnenstangen und -gestelle lassen sich auf sehr vielfältige Art und Weise herstellen. Üblich für den Anbau sind Rankhilfen in Form von einzelnen Stangen oder Stangengerüste. Die Verwendung von einzelnen aufgestellten Stangen (Bild 4. unten) hat dort seinen Sinn, wo die restliche Fläche des Beetes mit einer Zwischenkultur*(Mischkultur) bestellt werden soll. Zeltartige Konstruktionen haben den Vorteil, dass sie sehr stabil sind (Windlast) und im Spätsommer bei vorzeitigen Nachtfrösten unkompliziert mit Vlies oder Folie behängt werden können, um sie vor Kälte zu schützen.

Der eben erwähnte Frostschutz (Vlies/Folie) kann aber auch zur Nachreife der Hülsen dienen und die Kultur bis Anfang November hinauszögern.

Bohnengestell VariantenDie drei bewährten Varianten

Zeichnung Winkeleisen als Bohnenstangen-BefestigungWinkeleisen als Bohnenstangen-BefestigungDa eine stabile Befestigung einzelner Stangen etwas schwierig ist, helfe ich mir so, dass ich ein Winkeleisen im Beet einschlage und mit dem Akkuschrauber daran die Bohnenstange befestige. Ein weiterer Vorteil, neben der besseren Stabilität ist der, dass man bei dieser "Technologie" auch krumm-natürlich gewachsene Stangen verwenden kann, die sich sonst schwer im Boden verankern lassen. Die Stangen werden mit zwei Schrauben an dem eingeschlagenen Profileisen befestigt und trotzen so jedem Gewittersturm. Eine weitere sehr zweckmäßige Möglichkeit ist es, etwa 60 cm Rohre einzugraben und dort die Einzelstangen hineinzustellen (Verwendung von Kunststoff PP Rohr Abwasserrohr 40 oder 50 mm) und etwas einzukeilen.

Neben dem einzeln stehenden Stecken gibt es das klassische Gerüst gegenüber c.) angelehnter Stäbe + Stabilisierung einer quer gelegten Stange (Skizze) und b.) zeltartig aneinandergelehnter Hölzer. Man kann aber ebensogut Spaliere (auch mit Stricken bespannt) und Sichtschutzspaliere mit diesen Hülsenfrüchten beranken lassen. Besonders im Kleingarten passt das optisch gut in Bild. Doch selbst auf dem Balkon können Feuerbohnen an Spalieren problemlos kultiviert werden.

Wichtig ist, dass die Bohnenstangen maximal einen Durchmesser von 3 cm haben sollten, weil sonst die Ranken nicht so leicht emporklettern können. Bei Rankgerüsten können auch Stangen durch Bindfaden oder Draht ersetzt werden (siehe unten Bildergalerie). Die Abstände der Stäbe liegen bei 60 cm minimal. Am preiswertesten kommt man an das Material, so meine Erfahrung, wenn man drei Meter lange Dachlatten kauft und diese mit der Kreissäge für längs noch einmal trennt. Ich habe sie dann auf einer Seite angespitzt und diese Spitze mit dem Gasbrenner angekohlt. Das ist die beste Art das Holz gegen Fäulnis haltbar zu machen.

Bohnenstangen mit Feuer haltbar machen

Noch drei Tipps:

* Unter dem zeltartigen Gestell kann man als Zwischenkultur gut frühe Kohlrabi, oder Kopfsalat pflanzen. Diese sind schon nach ca. 6 Wochen erntereif. Diese Gemüse sind dann also bereits geertet, wenn die Schlingpflanzen üppig wuchern und das Sonnenlicht für sich beanspruchen.

Stangenbohnen werden, wenn möglich, auf der Nord-West-Seite des Gemüsegartens kultiviert, so dass sie keinen Schatten auf die anderen Beete werfen und ihnen zugleich als Windschutz dienen.

Es sei auch erwähnt, dass der Anbau dieser rankenden Gemüse auch völlig ohne Rankhilfe möglich ist. Vor allem dort, wo es klimatisch relativ trocken ist, kannst du die Bohnen auch ohne Stangen über den Boden ranken lassen. Die Bohnenpflanzen beschatten bei dieser Anbaumethode den Boden und schützen ihn vor schneller Austrocknung.

Noch ein paar Ideen in Bildern:

1.) Einfaches zeltartiges Gestell aus Naturholz.
1.) Einfaches zeltartiges Gest...
2.) Sichtschutzpflanzung vor der Terrasse.
2.) Sichtschutzpflanzung vor d...
3.) Kreativ gestaltet aus Haselruten.
3.) Kreativ gestaltet aus Hase...
4.) Kletterbohnen an einzelnen Stangen.
4.) Kletterbohnen an einzelnen...
5.) Klassisches Spalier an der Kleingartenlaube
5.) Klassisches Spalier an der...
6.) Material: Bambus und Bildfaden.
6.) Material: Bambus und Bildf...