Ungestaltetes GartenlandUngestaltetes Gartenland.
Ungestaltetes Gartenland.

Es gibt viele Herangehensweisen, den Garten zu planen. Wenn ein Garten völlig neu angelegt werden soll, etwa nach dem Eigenheimbau, dann stehen alle Möglichkeiten offen. Du begehst keinen Fehler, wenn die Umgebung des Hauses erst einemal nur plan gemacht und Rasen eingesät wird. Dann beobachtest du dich selber, wie du ganz intuitiv das Grundstück nutzt:

Gemütlicher Sitzplatz - HolzmöbelGemütlicher Sitzplatz mit Gartenmöbeln aus Holz.– Wo stelle ich das Auto ab und auf welchen Wegen geh ich vom Auto in das Haus hinein?
– Welchen Weg nehmen Besucher von der Straße zum Haus? Latschen sie ungefragt hinter das Haus und klopfen an der Terrassentür? (Das wird von vielen Leuten später als störend empfunden)
– Wo setzte ich mich zum Frühstück am liebsten in den Garten? Habe ich eine "provisorische Terrasse" auf dem Rasen festgelegt - und wo fühle ich mich gut? (meist sind das Plätze mitten im Garten und nur selten am Rand)
– An welchem Platz stelle ich den Grill auf?
– Wo spielen die Kinder am liebsten?

Interessant ist es im Winter, wenn etwas Schnee liegt. Dann entstehen nämlich schnell sichtbare Pfade, auf denen man sich natürlicherweise auf dem Grundstück bewegt. Um den Gartenplan zu erstellen solltest du dir Fotos machen. Dann hast du beispielsweise genau den richtigen Grundriss für den Stellplatz/Carport (bzw. für die später Garageneinfahrt). Für das Einparken des PKW sollte man sich die Zufahrt wirklich bequem machen. Vom geparkten Auto muss auch der Einkauf leicht ins Haus zu tragen sein. Günstig ist immer ein direkter Zugang zur Küche, eventuell über die Hausterrasse. Auf jeden Fall ist es so, dass all die intuitiv benutzen Wege und Gartenplätze einfach zu dem gemacht werden, was sie sind. Der Zweck bestimmt die Form. Man muss nur darauf achten, dass all diese Gestaltungselemente, wie Gartenwege, Terrassen, Sitzplätze und Zufahrten nicht zu klein oder zu schmal angelegt werden.

Intuitive Gartengestaltung - Beispiel: Terrasse wo anlegen (platzieren)?

Ungestaltetes GrundstückBeispiel: Terrasse doch lieber vor dem Haus? Hier beschreibe ich einmal ein typisches Beispiel (leider keine gute Bildqualität) für intuitive Gartenplanung: Ein Freund bat mich, für die geplante Terrasse (ganz hinten rechts am Zaun) einen geeigneten Sichtschutz zu empfehlen. Zufällig stand noch vom Wochenende her sein Rundgrill mitten auf dem Hof, vor dem Haus herum. Auf meine Frage, warum er sich gerade hier zum Bratwurstgrillen platziert habe, meinte er: "Weil es mir hier am besten gefällt und hinter mir die Treppe zur Küche ist". Meine Gegenfrage: "Und warum willst du dann in Zukunft am Gartenzaun sitzen und den Nachbarn mit Grillgeruch ärgern?" - Was hatte meinen Freund auf den Gedanken gebracht, die Grillterrasse so unzweckmäßig zu planen? Zum einen war es die Überlegung, einen alten Sandspielplatz in etwas Praktisches umzufunktionieren und zum anderen war es die absurde Annahme, man würde vom Garten etwas wegnehmen, wenn sich die Terrasse mitten im Garten befindet.

Und gerade das ist oft das Problem: Man versucht, sich den Gegebenheiten anzupassen und unterdrückt seine innere Stimme. Deshalb mein Tipp: Wenn eine vorhandene Gartenanlage umgestaltet werden soll, so behandelt man sie wie eine Fläche ohne jegliche Pflanzung, Bebauung und ohne Zaun. Genauso wie jemand, der nach einem Hausneubau nur flaches Land um das Haus herum hat, der würde (um bei diesem Beispiel zu bleiben) niemals Gartentisch und Stühle an der Grenze zum Nachbarn hin platzieren, sondern intuitiv eine Stelle nahe am Haus oder "im Garten" wählen.

Rationale Überlegungen

Was nicht so einfach nur mit Intuition zu erreichen ist, das sind die richtigen Plätze für Küchen- und Obstgarten. Die Kräuter will man gern nahe an der Küche haben, ist dort aber viel Schatten, dann wäre das eine schlechte Wahl. Der Gemüse- und Kräutergarten sollte möglichst frei liegen und die meiste Sonne im Grundstück haben.

Kräuterspiralen sollten nicht zu klein angelegt werden, diese hier ist gut 3,5 m breit.
Kräuterspiralen sollten nicht ...
Kräuterhochbeet (Kräuterschlange) ist praktischer, als die Kräuterschnecke und kann am Rand der Hausterrasse angelegt werden. Für die Kräuterschnecke findet sich oft kein zweckmäßiger Platz im Garten. ©2012 Kräutergarten der Bärwurzerei Bad Kötzing
Kräuterhochbeet (Kräuterschlan...
Garten, das schönste Hobby der Welt!
Garten, das schönste Hobby der...