Anaphalis triplinivernis und Stipa tenuissimaAnaphalis triplinivernis und Stipa tenuissima
Anaphalis triplinivernis und Stipa tenuissima

Es gibt nicht allzuviele von ihnen, doch die wenigen sind sehr interessant für die Gartengestaltung, für Blütenrabatten und auch für die Grabbepflanzung. Besonders dort, wo man sich Pflanzungen oder Rabatten wünscht, die nicht immer jährlich neu bepflanzt werden müssen, wird nach diesen dauerblühenden Zierstauden gesucht. Im richtigen Konzept ist dies möglich, doch Wunder solltest du von diesen Pflanzen auch nicht erwarten.

Prinzipiell ist die Idee, "immer etwas Blühendes" auf einer Staudenrabatte haben zu wollen, nicht unbedingt die beste, denn wenn man nur hier und da ein paar Blüten hat, "dann verflattert deren Wirkung", wie es der berühmte Staudenzüchter Karl Foerster ausdrückte.

Nun könnte man clever sein und auf einer Rabatte diese ständig blühenden Stauden miteinander vereinen. Doch das funktioniert nicht so einfach, denn diese Pflanzen sind vom Charakter her sehr verschieden und viele passen nicht zueinander.

So bleibt die Möglichkeit, wenige Arten dieser Stauden zu pflanzen, aber diese dann in großer Menge. Das ist auf jeden Fall ein gutes Konzept, denn solche Massenblüten haben so gut wie immer eine ausgezeichnete optische Wirkung. Auch möchte ich an die Möglichkeit erinnern, solche Staudenpflanzungen mit Rosen zu kombinieren, denn die Rosen sind ja ebenso Dauerblüher.

Massenpflanzung von Salvia nemorosa, Steppensalbei.
Massenpflanzung von Salvia nem...
Rudbeckia fulgida var. deamii, Staudensonnenhut.
Rudbeckia fulgida var. deamii,...
Nepeta grandiflora und Euphorbia cornigera.
Nepeta grandiflora und Euphorb...

Der lange Flor auf einer Blütenstaudenrabatte ist also mit den oben genannten Tipps gut umzusetzen. Doch dabei darf nicht vergessen werden, dass solche dauerbepflanzten Blumenbeete nicht unbedingt auch besonders pflegeleicht sind. In den ersten 2 bis 3 Jahren sieht so etwas meist sehr schön aus, doch dann werden sie schnell unansehnlich, wenn beispielsweise die jährliche Düngung versäumt wurde, oder wenn Wurzelunkräuter fußfassen. Regelmäßige Pflege ist also unabdingbar.

Pflanzenliste

  • Achillea ptarmica (Sumpf-Schafgarbe) - weiß blühend; schöne Sorten sind 'Nana Compacta' oder 'Schneeball'
  • Anaphalis triplinivernis (Perlkörbchen) - eine weiß blühende Staude mit silbergrauen Blättern
  • Calluna (Heidekraut) - für Spätsommer bis Winterbeginn
  • Dicentra exima (Zwergherzblume)
  • Erica carnea (Winterheide)
  • Geranium dalmaticum (Dalmatinischer Storchschnabel) - Bodendecker
  • Geranium macrorrhizum, Balkan-Storchschnabel - schattenverträglich
  • Lobularia maritima (Steinkraut, Duftsteinrich) - bodendeckerartig; stark duftend
  • Helianthenum (Arten und Sorten)
  • Helleborus niger (Christrose) - eine Blühstaude für die Winterzeit
  • Nepheta x fassenii (Katzenminze)
  • Rosen, Edelrosen - für Staudenrabatten eignen sich auch niedrige Strauchrosen wie etwa die Sorte 'Larissa'
  • Salvia nemorosa, Steppen- bzw. Gartensalbei - trockenheitsverträglich
  • Sedum telphium (Fetthenne)
  • Veronica spicata (Ähriger Ehrenpreis)
  • Ziergräser, die auch im Winter zierend sind, bereichern jede Staudenrabatte