Japanischer Garten in Pirna ZuschendorfVersteckter japanischer Garten in Pirna Zuschendorf.
Versteckter japanischer Garten in Pirna Zuschendorf.

Über dieses wunderschöne, kleine, fernöstlichen Gärtchen in Pirna-Zuschendorf (bei Dresden) habe ich schon Einiges geschrieben, weil es ja nicht weit von mir gelegen ist. Ich sage mir: Warum in die Ferne schweifen, denn das Gute liegt so nah. Ich bin mit dem Auto 10 Minuten unterwegs, und dann habe ich einen der schönsten Teehausgärten (für die Teezeremonie) Deutschlands vor der Kamera. Standort für das Navi: Germany (Sachsen), 01796 Pirna, Am Landschloss 6. Die Anlage kann man unter vielerlei Aspekten betrachten und genießen. Abgesehen von dem absolut stilechten Teehaus, verwendete man hier fast ausschließlich immergrüne Pflanzen.

Wer einen immergrünen Garten gestalten möchte, der denkt zunächst an Buchsbaum, Kirschlorbeer, Thuja und andere Koniferen und sicher zuletzt an Bambus. Dieser wurde hier aber reichlich verwendet und sorgt für ein eher heiteres Flair. Neben gut 90 % Bambus finden wir an der Eingangspforte die weißen Traubenblüten eine Lavendelheide, und auch Buchsbaum in geschnittenen Wallhecken ist zu finden, sowie Azaleen und Efeu. Auch im Winter, bei einem Rundgang durch diesen Garten, hat man nicht den Eindruck, in der vegetationslosen Zeit unterwegs zu sein. Fast könnte man an Sommer denken, und doch ist es Ende Februar (2007).

Bildergalerie

Das Teehaus für die Teezeremonie ist in ihrer Idealform eine schlichte, mit Stroh gedeckte Berg-Hütte. Der Entwurf für diesen Teehausgarten stammt übrigens von dem Dresdner Architekten Volker Berthold.
Das Teehaus für die Teezeremon...
Teehaus für die japanische Tee-Zeremonie
Teehaus für die japanische Tee...
Geräte für die Teezeremonie.
Geräte für die Teezeremonie.
Die mit Papier bespannten Lichtfenster und Türen lassen das Innere dieser Hütte in einem milden Licht erscheinen. Solche scheinbaren Nebensächlichkeiten sind mit bedacht gewählt und durch das Zusammenspiel vieler solcher schlichten Gestaltungsmittel
Die mit Papier bespannten Lich...
Sinnspruch: Wer Träume verwirklichen will, muss tiefer Träumen und wacher sein als andere Karl Foerster. Zur Zeremonie in der Teehütte gehört auch das Aufhängen eines Sinnspruches (Tokonama) - hier ist in Anlehnung an die japanische Schriftkunst si
Sinnspruch: Wer Träume verwirk...
Bild: Eingangspforte zum Teegarten - neben der Steinlaterne blüht übrigens gerade eine Lavendelheide. Steinlaternen am Bambusgarten: Die Steinlaternen stammen aus den buddhistischen Tempelgärten Japans. Sie dienen nicht wirklich zur Beleuchtung, da s
Bild: Eingangspforte zum Teega...
Durch den Garten führt ein Trittsteinpfad - an der Schwelle der Pforte liegen zwei große Steinplatten im Weg, welche das Innen und Außen symbolisieren - bzw. den wartenden Gast und den Gastgeber - oder wenn man sich weiter in diese merkwürdige Symbol
Durch den Garten führt ein Tri...
Warteplatz: Unterhalb der Teehütte ist ein Teil der Gartenanlage als Platz gestaltet, auf dem sich die Gäste der Teezeremonie sammeln. Der Teegarten ist hier terrassenartig an einem hang angelegt, was auch der Idealform des Teehausgarten entspricht.
Warteplatz: Unterhalb der Teeh...
Die Hütte ist eine einfache Konstruktion aus Holz, Lehm und Stroh.
Die Hütte ist eine einfache Ko...
Kamelienblüten im Wasserbecken. Bekannt ist das Landschloss Zuschendorf durch seine außergewöhnliche Kameliensammlung. Die Kamelie ist die Rose der Japaner.
Kamelienblüten im Wasserbecken...
Hier ein anderer Teil der japanischen Gartenanlage in Zuschendorf: das Motiv ist eine See mit einer Insel und einer Steinbrücke, was sich viel in japanischen und chinesischen Gärten wiederfindet.
Hier ein anderer Teil der japa...
Die Baum des japanischen Kirschblütenfest (Tag des Grüns 29. April bis 5. Mai) ist die Maienkirsche: Prunus yedoensis. In diesem Jahr ist sie nun schon vor dem Monat Mai voll erblüht. Der bekannte Blütenschnee-Effekt kommt natürlich nur zum tragen,
Die Baum des japanischen Kirsc...