Rosen im Vorgarten
Viel Grün im Vorgarten bringt Sichtschutz.

Wir beschäftigen uns zwar viel mit Sichtschutz auf der Terrasse, doch im Vorgarten zur Straße hin ist dieser oft nötiger. Es kann sein, dass Passanten vom Bürgersteig aus in die Wohnung schauen können oder  Autoscheinwerfer nachts in die Fenster leuchten. Das sind Dinge, die du nicht hinnehmen musst.

Viele Leute lassen sich von der Meinung beeinflussen, dass ein Vorgarten so oder so aussehen muss (eben so, wie es die Nachbarn haben), aber wenn dich die oben genannten Probleme stören, dann sollte die Meinung der Anderen, was "man zu machen hat" überhaupt nicht tangieren.

Pergola im VorgartenDie Lösung "der Anderen" sieht meistens so aus, dass Rollläden heruntergefahren werden. Wenn man nachts durch so manches Wohngebiet läuft, hat man nicht selten den Eindruck, dass vergessen wurde, die Verdunkelungs-Verordnung auszusetzen.

Meiner Ansicht nach schmälert es den Wohnkomfort, wenn man an Winterabenden in einem Zimmer sitzt, in dem die Fenster mit Roll-Läden verrammelt sind. Um wie viel schöner wäre da der Blick in den dezent beleuchteten Garten oder zur Weihnachtszeit auf den illuminierten Weihnachtsbaum.

Also, kurz gesagt, schaff dir auch im Vorgarten den nötigen Sichtschutz. Mitunter lohnen etwas aufwendigere Planungen, wenn gleichzeitig das Problem des Lärmschutzes mit gelöst werden muss. Mit einer Mauer kannst du beispielsweise gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen: Schallschutz und Blickschutz.
Wenn dir solch ein Projekt zu gewaltig erscheint, so bedenke, dass noch vor 100 Jahren die Gartenmauer eines der gängigsten Gestaltungselemente überhaupt war und das wirkungsvollste zugleich.

GartenmauerAn dieser Stelle möchte ich daran erinnert, dass es ein weitverbreiteter Irrtum ist, dass hohe Mauern einen Garten einengen. Das ist nicht der Fall sondern das Gegenteil: die Außenanlage vor dem Haus wird zu einem weiteren Zimmer, und die Grüngestaltung gewinnt an Raumwirkung.

Natürlich ist ein bloßer Mauerstreifen auf der Grundstücksgrenze gestalterisch nicht besonders einfallsreich. Man kann aber z.B. einen Teil der Mauerflucht etwas ins Grundstück zurücksetzen oder an der Grundstücksgrenze zum Nachbarn weiterlaufen lassen, sodass der Vorgarten in einer gewissen Art von der Mauer räumlich eingeschlossen wird (s. Skizzen). Auch die Höhe der Gartenmauer kann variieren, man kann sie mit Kletterpflanzen begrünen und man kann sie an einigen Stellen optisch transparent gestalten bzw. Zaun und Mauer miteinander kombinieren.
Wichtig ist es, zu wissen, dass Betonmauern aus Schalbeton (kostengünstig) in der modernen Gartengestaltung häufig anzutreffen sind. Sie wirken modern, zeitlos und passen zu fast jedem Garten- und Baustil.

Mauer oder Sichtschutzzaun ist nur ein Streifen
Mauer oder Sichtschutzzaun ist...
Hier entsteht durch die Mauereinfriedung ein umschlossener Raum.
Hier entsteht durch die Mauere...

Holzlamellenzaun als Sichtschutz im VorgartenWem ein Mauerbau zu gewaltig ist, der kann auch mit einem hohen Sichtschutzzaun dem Problem zuleibe rücken, oder man verwendet moderne Glaselemente. Auch sie sind zeitlos-modern und fügen sich zu jeder Architektur, denn man sollte ja auch darauf achten, dass Haus und Einfriedung (Zaun, Mauer) architektonisch miteinander harmonieren. Und das Ganze sollte auch in die Gegend passen. Der Bretterzaun passt zum Waldhaus oder zur Waldschänke aber nicht der Bambuszaun. Die Klinkermauer fügt sich zur modernen oder norddeutschen Architektur aber nicht zum Garten im japanischen Stil.

Natürlich kann man, um guten Sichtschutz im Vorgarten zu erreichen, auch preiswert mit begrünten Spalieren, Pergolen und Pflanzen arbeiten. Zu dieser Thematik kannst du hier weiter lesen:
Sichtschutzbepflanzungen.

Gestalterisch ist zu solchen Bepflanzungen noch zu sagen, dass sie nicht immer auf der Grundstücksgrenze platziert werden müssen (Die Ausnahme wäre natürlich eine Hecke.). Hat man aber einen Zaun, so sollte man nicht Zaun und Bepflanzung zusammensetzen, oder eine Hecke direkt hinter einen Zaun pflanzen, denn das wäre Nonsens. Entweder hat man einen Zaun oder eine Hecke. Ausgenommen sind Hecken, die mit einfachen Metallgitterzäunen kombiniert werden. Eine weitere Ausnahme: Rosen (Bild unten)

Rosen im VorgartenOhnehin ist ein durch Pflanzen geschaffener Blickschutz effektiver, wenn die hohen Gehölze oder Stauden etwas von der Straße entfernt zwischen Gehweg und Fenster stehen. Lockere, dekorative Sichtschutzbepflanzungen sollten sowieso eher näher am Fenster als am Zaun stehen.
Ideal sind für solche Pflanzungen mittelhoher Bambus, Chinaschilf oder Pampasgras, denn diese verdunkeln das Zimmerfenster nicht, wie es hoch wachsende Koniferen im Laufe der Jahre tun. Auch etwas höhere Strauchrose wirken, vom Hause her betrachtet, freundlich und heiter.

Wenn man sich für immergrüne Koniferen entschieden hat, so sind hierfür sicher die Lebensbäume (Thuja) ein guter Tipp (keine Scheinzypressen verwenden, denn diese wuchern später). Allerdings ist es ratsam,  hellgrüne oder gelbe Sorten zu verwenden, den das normale Dunkelgrün dieser beliebten Bäumchen wirkt im Winter mehr schwarz und düster. In deiner Baumschule vor Ort wirst du entsprechendes Pflanzenmaterial bekommen.
Sind die Lebensbäume an die 2-3 Meter hoch, ist es ratsam, sie jährlich etwas einzukürzen. Ein oder zwei Rambler-Rosen zwischen einer solchen immergrünen Koniferenpflanzung lockern die Grüngestaltung ungemein auf :-)