Nudelteig

Nudeln kannst du auf zweierlei Art herstellen. Die eine besteht aus Hartweizengrieß, Wasser und Salz und die andere aus Eiern, Mehl und Salz. Für den Selbstversorger-Haushalt ist besonders das Eiernudelrezept interessant, weil man auf diese Art die Möglichkeit hat, Hühnereier zu verarbeiten und auf diese Art und Weise haltbar zu machen. Denn Eiernudeln, wenn sie gut getrocknet sind, halten sich in problemlos ein bis zwei Jahre lang.

Grüner Smoothie

Smoothies erfreuen sich zunehmender Popularität. Nicht nur in Diäten und Ratgebern nehmen sie mittlerweile einen festen Platz ein. Auch in liebevoll geführten Koch- sowie Lifestyle-Blogs spielen sie eine Rolle. Die Beliebtheit der cremigen Mixgetränke ist jedoch nicht nur auf die einfache Zubereitung zurückzuführen, sondern insbesondere auf ihre Zutaten. Grüne Smoothies gelten als Inbegriff der Gesundheit. Schließlich enthalten sie dank des wertvollen Blattgrüns eine Vielzahl an lebenswichtigen Substanzen

Gemüsestrudel fertig gebacken

Da ein fertiger Strudel sehr aufwändig aussieht, fürchtet mancher vielleicht den Aufwand. Dabei ist die Zubereitung des Teiges ganz einfach. Wer schon einmal Nudeln selber hergestellt hat, wird anhand der Zutaten merken, dass diese sich bis auf das Öl (und auch das geben manche zum Nudelteig) gleichen. Und wer es zum ersten Mal probiert, wird merken, dass das ganz einfach ist. Die Vorgehensweise habe ich unten beschrieben. Die Füllung ist variabel, je nachdem, welches saisonale Gemüse Garten und Küche bieten.

Fallobst Äpfel

Für die Herstellung von aromatisch schmeckendem Apfelessig gibt es ein einfaches und erprobtes Rezept, welches schnell erklärt ist: Man nimmt gut ausgereifte Äpfel mit möglichst guter geschmacklicher Qualität. Diese werden geviertelt, das Kerngehäuse und faulige Stellen entfernt und dann in einer Saftzentrifuge (einfache Tischversion reicht völlig aus) kalt zu Saft verarbeitet. Die ausgepressten Reste, also die Trester, nicht wegwerfen. Saft und Trester werden nun zusammen in einen Gärtopf gegeben und alles miteinander zur einer Maische vermischt. Anschließend den Topf luftdicht abdecken.

Zeppelgetzen

Zeppelgetzen sind ein schnell zubereitetes Mittagsmenü, welches mit den Gerichten "Arme Ritter", "Arme Ritter-Brotauflauf", "Brotauflauf" oder dem "Bokanzl" der Sudeten verglichen werden kann. Das aus alten Zeiten stammende Grundrezept besteht lediglich aus alten Brötchen, Fett, Ei und Milch. Der Autor hat die Rezeptur zusätzlich mit etwas Gemüse aufgepeppt. Statt der Brötchen kann auch altes Brot genommen werden.