Wasserrinnsal im SteingartenWasserrinnsal im Steingarten dierkt am Weg.
Wasserrinnsal im Steingarten dierkt am Weg.

Bevor ich auf den Steingarten eingehe, gleich vorweg: Wenn du mit Wasser in deinem Hausgarten gestalten willst, dann überlege dir das gründlich. Frage dich zuerst, was du überhaupt willst: Soll der Gartenteich oder der Bachlauf in erster Linie ein Biotop sein? Soll er der Zierde dienen oder nützliche Kühlung an der Terrasse bieten? Oder möchtest du gleich einen Schwimmteich zum Baden oder einen Pool bauen? Hat man sich für einen Steingarten entschieden, so gilt der Rat, dort nur sehr sparsam mit dem kühlem Nass umzugehen. Ein Quellstein mit einem rinnsalähnlichen Wasserlauf bringt oft viel mehr an Stimmung und Flair in die ganze Anlage, als ein Zuviel an entsprechenden Gestaltungsmotiven.

Wer einen Teich anlegen möchte, der sollte das nicht unbedingt mit einer Steingartenanlage verbinden, denn Teiche bedürfen einer Mindestgröße (4 x 4 m), und da würde die alpine Gestaltung in ihren Proportionen irgendwie kümmerlich zur Wasserfläche wirken. Zudem ist dann das Gewässer mit seinen Uferpflanzen eine optische Konkurrenz für das Steingärtchen.

Kleiner TeichKleiner Teich im Garten. Was ist zu beachten? weitere Beschreibung [1]

Ein Miniaturteich ist auch nicht zu empfehlen, da dieser eigentlich Kitsch ist. In der Natur würde ein Miniteich als Tümpel zuwachsen und versumpfen. Es gibt hierzu nur sehr wenige gute und gelungene Beispiele, wie uns das ober Bild zeigt. Vor allem hat man dort mit dem Steinbecken auch ein architektonisches Element eingebracht, was eine naturnahe Anlage als Kontrapunkt durchaus sehr aufwertet. Im Garten allein nur die Natur im kleinen nachzuahmen bringt gar nichts. Ein Steinecken, eine Bogenbrücke, Plastik (japanische Steinlaternen gehören dazu) oder eine Bank braucht es gerade erst als Gegenstück, um das Natürliche optisch interessanter zu machen. Mit diesen Regeln hat man zu jeder Zeit in Fernost gearbeitet und die bereits erwähnte Steinlaterne, welche wir aus den japanischen Anlagen kennen, bringt diesen Spannungsbogen in solche ein Konzept. Ähnlich ist das im obigen Bildbeispiel der Fall. Hätte man das Becken durch einen natürlich angelegten Wasserfall ersetzt, wäre ein verzwergte Miniaturlandschaft entstanden, die es in ähnlicher Weise in der Natur nie geben würde. So aber haben wir den Kontrast vom Menschenwerk und Natur in diesem Motiv vereinigt und dadurch Spannung und Atmosphäre geschaffen.

Sparsam mit Wasser gestalten, Rinnsal, Quellstein, kleiner Wasserfall

Mein Tipp: Verwende Wasser in der Steingartengestaltung sehr sparsam, so wird der kleine Wasserlauf oder die Quelle immer etwas Besonderes sein. Solch ein kleines Rinnsal (Bild), welches sich spielend als Wasserfall ergießt, ist völlig ausreichend. Das Gestaltungsmotiv soll ja auch wirklichkeitsnah sein. Es wäre nicht unlogisch, wenn dieser kleine Wasserlauf später irgendwo "versickert". Bei einem donnernden Wasserfall ginge das nicht.

Wasserfall, aber mit sparsamer Verwendung von Wasser
Wasserfall, aber mit sparsamer...
Wasserfall im Alpinum (Botansicher Garten Heidelberg)
Wasserfall im Alpinum (Botansi...
Weiterverlauf des Wasserfalls als flacher Bachlauf, eine Wassertränke für Singvögel. Der Wasserfall läuft hier über den darunter liegenden Weg als breite Pfütze mit Trittplatten und dient damit den Vögeln als Bad und Tränke.
Weiterverlauf des Wasserfalls ...

Bilder oben: Der kleine Bach (am Wasserfall) kann wieder versickern, er kann in einen Gartenteich münden oder in einem kleinen Sumpfbereich, der ein interessantes Biotop darstellt, enden. Flache, laufende Wasserflächen sind eine Alternative für Gärten, in denen sich Kleinkinder aufhalten.

Quelle, Quellteich

Wasser in schattigen Gärten: Wie ich oben schon erwähnte, gibt es in der Natur keine Miniteiche, und deshalb wirken diese im Garten auch unecht. Anders ist es aber mit einem kleinen Quellteich. Besonders in schattigen Gartenpartien ist das Gestaltungsmotiv einer Quelle eine gute Idee.

Viel Effekt mit wenig Aufwand bringt ein Quellstein, der dem Gestaltungsmotiv der Quelle nahe kommt. Für ihn ist in der Außenanlage oder Terrasse schnell ein Platz gefunden. So ein Quellstein fungiert gleichzeitig als Blickfang. Elemente dieser Art geben dem Ensemble ein Thema und ein Leitmotiv. Mit solch einem grundlegenden Element finden wir auch leicht noch weitere Ideen, welche thematisch zum Beispiel zu solch einem Born in der Natur passen. Das kann im Alpinum eine angedeutete Moorlandschaft sein (Hochmoor) und es bietet sich ohnehin an, die feuchtigkeitsliebenden Pflanzen in die Nähe solcher Wasserquellen zu setzen. Im nahen Umfeld dieser Plätze bildet sich ein besonders Mikroklima aus, welches auch etlichen Polsterstauden sehr zuträglich ist, etwa den moosartigen Saxifraga arendsii Hybriden. Mit dem Stichwort "moosartig" wollen wir auch das Thema Moosgarten anreißen. Moosgärten haben japanische Mönche erfunden (bitte dem Link folgen) und haben eine ganz besondere und ruhige Ausstrahlung. Wenn wir sie ganz sparsam mit dem nassen Element verbinden steigern wir auch dieses malerische Motiv und es ist nicht unmöglich dieses auf unser eigenes Projekt daheim zu übertragen. Aber auch hier ist immer der äußerst moderate und bedachte Einsatz dieses Ur-Lebens-Elements der Schlüssel zu einer gelungenen Gestaltung, welche so immer etwas geheimnisvolles ausstrahlt. Die Masse macht diese gewollte Stimmung in den allermeisten Fällen kaputt.

Schattiger Steingarten mit Quelle
Schattiger Steingarten mit Que...
Quellteich mit Sitzplatz
Quellteich mit Sitzplatz
Sogenannte Grundquelle als Gartenmotiv
Sogenannte Grundquelle als Gar...

[1] Zum Bild oben: Auf dem Weg zu einem Ruheplatz im Steingarten an einem kleinen Quelltümpel: Da sich Wasser bekanntlich immer am tiefsten Punkt im Gelände sammelt, hat man hier um so mehr das Gefühl, in einem kühlen Tal angekommen zu sein. Es mag zwar bei genauer Betrachtung unlogisch erscheinen, dass die Quelle hier keinen Ablauf besitzt, doch nicht selten steigt in der Natur irgendwo Wasser aus Gesteinsschichten auf und versickert dann zwischen Steingeröll wieder. Es ist also ein geniales Gestaltungsthema, was wir auch auf unser Steingartenprojekt übertragen können und überhaupt auch die Idee eines schattigen Steingartens. Weitere Vorschläge und Pflanzen für schattige Bereiche gibt es in Hülle und Fülle. Im Zusammenhang mit einer kühlen Sitzecke für heiße Sommertage ist es ein ideales Konzept, welches ich immer wieder auf meinen Seiten zum Ausdruck bringe: Gestalte Schönes auch nützlich und zweckmäßig.