frisch geerntete Kartoffeln
Kartoffeln sind einfach anzubauen.

Wenn man in einem Gartenbuch über Gemüseanbau zum Thema Kartoffelanbau kommt, ist dort fast immer zu lesen, dass man im Kleingarten zwar frühen Sorten anbauen kann, Herbstsorten aber ungeeignet sind. Ich denke, dass ist nicht richtig. Ich baue bei mir erfolgreich Lagerkartoffen an. Allerdings ist dabei einiges zu beachten.

Man suche zunächst nach mittelfrühen Kartoffelsorten. In diesem Punkt hat die Literatur schon recht, denn Herbstkartoffeln sind das nicht. Doch viele der mittelfrühen Kartoffelsorten (Reife im August) eignen sich zur Kellerlagerung bis zum Juni, wo es schon wieder die ersten sehr frühen Kartoffelernten gibt.

Warum der Anbau von späten Kartoffelsorten im Kleingarten nicht empfohlen wird, liegt daran, dass das Kartoffelkraut der späten Sorten um die 80 cm bis 1 m hoch wird. Wenn dann andere Gemüsekulturen unmittelbar daneben stehen, dann werden sie extrem bedrängt. Aus diesem Grund ist es wichtig, beispielsweise erst zwei Reihen Frühkartoffeln zu pflanzen (diese werden nur 60 cm hoch) und dann etwa 4 Reihen spät reifende Kartoffeln. Danach schließen sich wieder zwei Reihen Frühkartoffeln an und bilden den Abschluss zu den weiteren Gartenbeeten.

Kartoffeln anbauenSind im Juli dann alle Frühkartoffeln geerntet, ist es leicht möglich, das hohe, überhängende Kraut der verbleibenden Spätkultur mithilfe von Längsstangen anzubinden, sodass die Nachbarbeete erneut bestellt werden können.

Sonst ist nicht viel anderes, als beim Frühkartoffelanbau zu beachten. Nur lohnt es viel mehr, bei den Spätsorten den Boden zuvor mit Stalldung gut aufzuarbeiten. Für den Anbau im Hausgarten werden die Pflanzkartoffeln zweckmäßigerweise vorgekeimt, ebenso, wie das beim Pflanzgut der frühen Sorten erforderlich ist.

Willst du eine ordentliche Ernte einfahren, dann müssen die Kartoffeln in der frühen Wachstumsphase zusätzlich mit Stickstoff gedüngt werden. Wenn du ausreichend Stalldung eingearbeitet hast, dann dürfte dies reichen. Hast du keine natürlichen Dünger, dann bleibt dir nichts anderes übrig, als auf Kunstdünger zurückzugreifen. Ganz ohne Düngung lohnt der Kartoffelanbau auf den paar Quadratmetern Gartenland allerdings wirklich nicht.

Reihenabstand der späten Kartoffelsorten

Der Abstand der einzelnen Reihen sollte bei späten Kartoffelsorten zwischen 50 und 60 cm liegen (besser 60 cm) und der Pflanzenabstand 30 cm.

Nachkultur

Als Nachkultur pflanze ich auf die abgeernteten Kartoffelbeete im September vorgezogenen Herbst- und Wintersalat, oder ich säe Spinat aus.

späte Kartoffelsorte zur Einlagerung