Alpenjohannisbeere
Wächst in voller Sonne und ist trotzdem Schattenverträglich: Alpenjohannisbeere.

Welche Heckenpflanzen sind nicht giftig und eignen sich für Kindergärten, Spielplätze, Kitas oder für den Hausgarten? Am besten eignen sich die heimische Hainbuche (Carpinus betulus, auch Weißbuche) oder die Alpenjohannisbeere (Ribes alpinum). Die Alpenjohannisbeere ist vor allem dort empfehlenswert, wo die Hainbuche wegen zu viel Schatten versagt. Außerdem ist der Schnittaufwand geringer als bei der Hainbuche. Garantiert nicht giftig sind auch Hecken, die aus Zieräpfeln bestehen, aus Rotfichten (Picea abies) oder auch Bambushecken.

Hecken für Kindergärten

Bevor ich weiter auf die ungiftigen Heckenpflanzen für Kindergärten und Spielplätze eingehe, will ich noch einmal kurz auf die Frage eingehen, inwieweit man denn dort überhaupt derartige Pflanzungen vornimmt. Mancher findet ja die Hecken zu streng und glaubt, dass die Kinder doch mehr einen Raum zum Spielen bekommen sollten, der der Natur ähnlicher ist, als architektonisch formierte Garten- und Parkanlagen. Diesbezüglich sollten wir aber wissen, dass naturnah gestaltete Anlagen viel Platz benötigen. Eine frei wachsende Hecke oder Rahmenpflanung braucht beispielsweise mindestens die dreifache Grundfläche, als eine entsprechende Hecke. Mitunter bracht es für die Pflege der sich frei entfaltenden Bäume und Sträucher auch eine gärtnerisch qualifizierte Anlagenpflege, die eine Hausmeisterfirma nicht immer gewährleisten kann. Nach m einen Erfahrungen sind in öffentlichen Anlagen 80 % der Gehölze unnatürlich und total verschnitten. Den fachgerechten Heckenschnitt beherrscht hingegen jeder.

Außerdem ist die Hecke im Kindergarten oftmals der Ersatz für einen Zaun. Wenn ich mir nun heutzutage die Gitterzäune anschaue, welche hier und da die Kindertagesstätten einhegen (Doppelstabmattenzäune), dann erinnern mich diese eher an Straflager, als an Kinderspielplätze. Hier ist die Hecke allemal die bessere Einfriedung, als der Zaun, bzw. dort wo absolute Sicherheit und Undurchdringlichkeit nötig ist, können wir diese Gitterstabzäune mit Hecken kombinieren. Eine Alternative zur Hecke wäre aber auch der begrünte Zaun. Hierfür ist der Efeu-Wein (Parthenocissus tricuspidata) ideal. Eine weiter Alternative, wo Gartenbambus und Zaun miteinander kombiniert ist, findest du hier.

Hecke aus Feldahorn im Wohngebiet

Acer campestre
Der Feldahorn – uralt erprobte Heckenpflanzen und ein heimischer Laubbaum, besonders gut für hohe Hecken geeignet; sommergrün.
Carpinus betulus
Die Hainbuche (Weißbuche) – wie der Feldahorn ein altes, robustes und Jahrzehnte lang erprobtes Heckengehölz und heimischer Laubbaum. Im Winter mag das Geäst etwas düster erscheinen, doch der hellgrüne Frühjahrsaustrieb und das gesundgrüne Sommerlaub entschädigen für die kahle Winterzeit.
Bambus
Bambushecken – wie Ribes alpinum zu verwenden. Die Goldjohannisbeere soll sogar dem Wurzeldruck großer Bäume standhalten; auch im Schatten. Für diese schwierigen Standorte ist sie kaum von einer anderen ungiftigen Pflanzenart zu ersetzen; sommergrün.
Forsythia intermedia
Die Forsythie – sie kennt sicher jeder. Es ist eine robuste und schöne Blütenhecke mit goldgelbem Flor. Die Sträucher bringen die ersten Massenblüten im zeitigen Frühling, wenn wir nach Farben in der Natur hungern. Das hellgrüne Laub, welches nach der Blüte sprießt, gibt der Hecke ein freundliches Outfit, sommergrün.
Hibiscus syiacus
Der Gartenhibiskus – weniger bekannt ist, dass man auch den Gartenhibiskus (Roseneibisch) zu Hecken schneiden kann, welche natürlich im Sommer mit einer herrlichen Hibiskusblüte in den Farbenspielen von rot, blau und weiß aufwarten; sommergrün.
Ribes alpinum
Die Alpenjohannisbeere – super Spielplatzhecke, schon wegen der freundlichen hellgrünen Farbe der Blätter. Das Besondere der Ribes-Hecke ist aber, dass sie auf jedem Boden gut wächst und das in voller Sonne und im vollen Schatten gleich gut, sommergrünes Laubgehölz.
Ribes aureuma
Die Goldjohannisbeere – wie Ribes alpinum zu verwenden. Die Goldjohannisbeere soll sogar dem Wurzeldruck großer Bäume standhalten; auch im Schatten und ermöglichst quasi den letzten Versuch einer Pflanzung unter widrigen Standodrtbdingungen; sommergrün mit wenig Laub.
Picea abies und Picea omorica
Die heimische Rotfichte und die Serbische Fichte – Wer hohe blickdichte und immergrüne Sichtschutzhecken benötigt, der kann dafür sehr gut die genannten Fichtenarten einsetzen. Die serbische Fichte wächst von Hause aus schlanker. Diese Heckenpflanzen setzt man mehr im ländlichen Raum bzw. dort, wo Fichtenwälder zum Landschaftsbild gehören; immergrün.
Salix purpurea
Die Purpurweide – aus der Sorte 'Nana' (Kugelweide) lassen sich niedrige Hecken mit 80 cm Höhe schneiden. Die Arte gehört zu den heimischen Gehölzen. Der Schnitt, also quasi die geschnittenen Weidenruten können für Flecht- und andere Bastelarbeiten Verwendung finden. Mna pflanze sich doch mal versuchsweise einen Streifen solcher Korbweiden in den Kindergarten, aber an eine Strecke, wo die Gehölze nicht zu zeitig zurückgeschnitten werden müssen; laubabwerfend.
Tsuga candadensis
Die Hemlocktanne – als guter Ersatz für die hochgiftige Eibe (Taxus). Die Konifere wächst in Sonne und Halbschatten sehr gut und dicht; immergrün.
Forsythienhecken bringen Farbe in den Garten.
Forsythienhecken bringen Farbe...
Hibiscushecke (Hibiscus syriacus), auch als Garteneibisch im Handel.
Hibiscushecke (Hibiscus syriac...
Immergrüne Fichten-Hecke (Picea omorika) als Ersatz für Eibe.
Immergrüne Fichten-Hecke (Pice...

Die wichtigsten Arten für Kindergärten, sind oben genannt. Etwas außergewöhnlich, aber ebenfalls nicht giftig sind auch Hecken, die aus Zieräpfeln bestehen. Wer etwas für den Naturschutz tun möchte, der kann auch Schlehen (Prunus spinosa) oder Rosenhecken (Wildrosen oder Strauchrosen) pflanzen. Eine interessante Heckenrose ist die im Frühjahr gelb blühende Chinesische Goldrose (Rosa xanthina hugonis). Anderererseits möchte ich aber auch bemerken, dass die Bepflanzung der der Kindergarten immer nach ökologischen Gesichtspunkten erfolgen sollte, doch letztlich müssen die Kinder und ihre Bedürfnisse im Mittelpunkt der Planzng stehen.

Ich denke, die Liste der oben stehenden Gehölze ist nun völlig ausreichend. Für eine interessante Gestaltung von Spielplatzanlagen braucht es nicht hunderte verschiedener Pflanzenarten. Das Gegenteil ist der Fall. In Kindergärten sollten die Hecken und das Grün eh nur Hintergrund und Rahmen sein. Und wenn du dich als Landschaftsarchitekt selbstverwirklichen willst, so ist die Kita sicher nicht das Projekt dafür. Verwende wenige Arten von Gehölzen und diejenigen, die sich in der Vergangenheit bewährt haben.

Neben den Tipps für die Hecken habe ich noch eine umfangreiche Seite über ungiftige Pflanzen für Kindergärten geschrieben, wo eine Liste von weiteren Gehölzen zu finden ist. Im Prinzip lässt sich ja fast jedes Gehölz, wenn man will und den regelmäßigen Pflegeschnitt nicht scheut, in eine Hecke verwandeln.


Literatur/Quellen/wichtige Hinweise

  • M.G. Eiselt - Nadelgehölze, Radebeul 1960.
  • Eiselt/Schröder - Laubgehölze, Radebeul 1977

Bitte prüfen Sie die aktuellen Erkenntniss über die Giftigkeit von Pflanzen zum Beispiel bei http://www.gizbonn.de. Alle Infobeiträge auf www.derkleinegaten.de über Pflanzen und deren Genießbarkeit, dienen ausschließlich der allgemeinen Weiterbildung. Es können Fehler bei der Kategorisierung vorkommen.