Lavasteingarten
Sicher der merkwürdigste Steingarten ...

Wenn ich in Gärten unterwegs bin, dann mache ich neben Fotos auch gern kurze Video-Notizen, die hier eingesehen werden können. Durch sie kann man sich durchaus gute Gestaltungsanregungen holen, denn eine Gartenanlage wird ganz anders wahrgenommen, wenn man sich durch sie hindurchbewegt, als durch einfache Bildwirkungen, die von bestimmten Betrachtungspunkten aus entstehen.

Lavastein-Garten

Ein wirklich außergewöhnlicher Steingarten ist dieser "Vulkan-Garten", der sein Flair im Wesentlichen aus Lavastein, Wasser und düsteren Koniferen schöpft. Die Anlage befindet sich im Erfurter Egapark.

Dieser ist übrigens ein wirklich lohnendes Tagesausflugsziel für die ganze Familie ist. Denn es finden sich nicht nur wunderschöne Gartenanlagen und jahreszeitliche Pflanzengestaltungen sondern auch Spielplätze, ein Bauernhof mit Kleintierhaltung und kreative Experimentiermöglichkeiten für Kinder sowie ein Freibad im Gelände.

Hohlweg im Steingarten

Wir gehen durch den Steingarten Karl Foersters. Diese Anlage hat ein Hauptwegesystem. Die nötigen, kleineren Nebenwege sind jedoch unsichtbar angelegt, denn sie würden sonst die Anlage optisch zerteilen. Der Gartenweg führt zu einem schattigen Ruheplatz, der an einem kleinen Quellteich liegt. Linktipp: Wasseranomalie

Ein chinesischer Felsengarten

 

Ein kurzer Einblick in den "Garten der Dichter und Gelehrten", einer wunderschönen, echt chinesischen Gartenanlage in Deutschland (Felsen-Garten unterhalb des Universitätsgeländes in Bochum, innerhalb des botanischen Gartens)
In diese Anlage führt ein geheimer Weg, der etwas versteckt nahe am Eingang beginnt. Er erzählt uns in Bildern eine alte chinesische Geschichte vom Pfirsichblütenquell.

Ein japanischer Felsengarten

Es ist eine Besonderheit der japanischen Gärten, dass sie fast immer ein gewisse Melancholie ausstrahlen. Das wird durch karge, schroffe, dunkle Felsen zu Ausdruck gebracht. Diese Eigenschaften des Gesteins ermöglichen erst den Kontrast mit hellen, freundlichen Pflanzen wie z.B. Bambus. Dadurch entsteht eine ganz eigene gestalterische Spannung.