Selbstklimmender WeinJungfernrebe (Efeuwein) am Sichtschutzspalier
Jungfernrebe (Efeuwein) am Sichtschutzspalier

Wenn du ein Spalier – etwa als Sichtschutz – bepflanzen willst, dann solltest du dafür Rankgehölze wählen, die in ihren Proportionen gut zu der Gitterkonstruktion passen. So sollten sie weder zu kümmerlich an dem Pflanzgerüst hängen, noch dieses überwuchern. So gehört beispielsweise Parthenocissus tricuspidata, die Jungfernrebe, zu denjenigen Rankpflanzen, die einen guten Sichtschutz bieten; Sie bildet aber leider keine Blüten.

Flamingo-StrahlengriffelFlamingo-Strahlengriffel. Auch eine Rankpflanze, die nicht durch Blüten, sondern duch die Belaubung wirkt.Kletterpflanzen, bei denen es weniger auf die schöne Blüte ankommt, sondern eher auf eine schnelle, blickdichten Begrünung der Spaliere, sind auf einer anderen Seite aufgeführt. Efeu als Zaunberanker sei da erwähnt, doch eine typische Spalierpflanze ist er nicht.

Die Jungfernrebe ist zwar auch etwas grenzwertig, was die Wüchsigkeit betrifft, doch am Spalier bildet sie schöne grüne und gleichmäßige Flächen. Man muss nur aufpassen, dass sie nicht unkontrolliert an einer Hausfassade weiterrankt. Für freistehende Sichtschutzspaliere ist sie eine gute Empfehlung.

Hier sind vorzugsweise die blühenden Rankpflanzen für Gerüste gelistet:

Kletterrosen

Rosenspalier am PoolZuerst sind natürlich die Kletterrosen zu nennen. Da eignen sich die schwachwüchsigen Rambler-Rosen (Ranker) und ganz besonders, quasi die Edelrosen unter den Kletterern, die sogenannten Climber (Kletterer). Beim Kauf solltest du unbedingt darauf achten, wie hoch die Rosen werden bzw. ob sie schwach- oder starkwüchsig sind. Oft wird dies bei der Auswahl vergessen, weil man sich hauptsächlich auf die Blüten und den Blütenduft konzentriert. Interessante Sorten sind beispielsweise:

Waldrebe

Mit ihren großen Zahl an Arten und Blütenvariationen gehört auch die Waldrebe (Clematis) zu den geeigneten Rankpflanzen. Ich empfehle, bei Clematis am besten Edelsorten mit den großen Blüten zu wählen. Auch bei diesem Kletterer sollte unbedingt die Wüchsigkeit der Sorten beachtet werden. Clematis ist die ideale Spalierpflanze für den Halbschatten.

Winden-Arten (Ipomoea)

  • Holzspalier Kreuzlattung mit lila TrichterwindeDie Trichterwinde. Sie wird im Frühling direkt ins Beet gesät.Ipomoea lobota, die Sternwinde – stammt aus Mexiko, dort jedoch ein ausdauernder Kletterstrauch; unsere kalten Winter erlauben nur ein einjähriges Wachstum
  • Ipomoea indica – die mehrjährige Prunkwinde; nicht winterhart; muss als Kübelpflanze überwintern bzw. Knollen überwintern am besten im Kübel
  • Ipomoea purpurea, die sicher bekannteste Trichterwinde – lässt sich durch Samen leicht vermehren; einjährig; gesät wird ab April direkt ins Freiland oder in den Balkonkasten
  • Ipomoea tricolor, Blaue Kaiserwinde – wunderschöne, himmelblaue Blüten; für kleine Gerüste mitunter zu starkwüchsig. Wer eine ganze Hausfassade von unten bis oben mit ihr begrünen will, der hat die richtige Wahl getroffen.

"Jelängerjelieber"

Bekannt und nicht zu sehr wuchernd ist das weithin bekannte, schlingenden Geißblatt, bekannt auch als "Jelängerjelieber", dessen Blüten abends oft auch noch schöne Düfte verbreiten. Es gibt verschiedene Arten, die aber alle regelmäßig ausgeschnitten werden sollten, da sie sonst an Spalieren und anderen Rankhilfen förmlich verfilzen. Die duftenden Arten sind:

  • Lonicera japonica
  • Lonicera similis var. delavayi
  • Lonicera heckrottii
  • Lonicera caprifolium

Wein

Der edle Tafelwein gehört natürlich auch an das Pflanzengerüst. An Hauswand und Terrasse verbreitet er ein etwas mediterranes Flair. Es gibt viele Sorten, die in unserer Region sehr gut gedeihen. Dazu gehört auch der Zierwein: Die meisten dieser Sorten wuchern! Mein Tipp ist Vitis vinifera purpurea, rotblättriger Zierwein. Bei diesem ist nicht nur das Laub sondern auch die fast schwarzen Beeren sehr dekorativ. Letztere haben aber keinen besonderen Geschmack, für die Vögel jedoch ein Leckerbissen.

Kletterhortensie für den Schatten

Für halbschattige und schattige Orte ist die Kletterhortensie eine ideale Spalierpflanze. Hydrangea anomala ssp. petiolaris klettert ähnlich wie Efeu mit Haftwurzeln an Wänden hoch. Doch sie eignet sich auch für Schattenspaliere. Die Blüten der Kletterhortensie sind zwar nicht besonders farbenfroh (grün-rosa), doch trotzdem dekorativ und frisch oder getrocknet für die Floristik gut zu gebrauchen. Die Pflanze verträgt Schatten und sogar den Wurzeldruck großer Bäume.

Spalierobst

Spalierobst ist schon etwas für die fortgeschrittenen Gartenfreunde, doch lassen sich beispielsweise Gartenbrombeeren leicht am Hausspalier ziehen. An einer Südwand kann man hervorragend Tomaten anbauen und am Spalier befestigen.

Einige Bilder:

Kletterhortensie
Kletterhortensie
Rosenspalier an der Terrasse
Rosenspalier an der Terrasse
Ipomoea indica
Ipomoea indica
Clematis 'Nelly Moser'
Clematis 'Nelly Moser'
Sternwinde
Sternwinde
Lonicera heckrottii
Lonicera heckrottii